Suche

Galbraith, John Kenneth: Eine kurze Geschichte der Spekulation, 122 Seiten, 14,95 Euro, Eichborn 2010.

336
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

John Kenneth Galbraith, geboren am 15. Oktober 1908 in Ontario (Kanada), gestorben am 29. April 2006 in Massachusetts (USA), gehörte zur Spezies des technokratischen Erlösungsökonomen. Auf diesen Habitus des „großen alten Linksaußen“ wird auch im Vorwort zum vorliegenden Band verwiesen, nicht ohne die Leistung des Harvard-Professors als oberster Preisregulierer der USA im Zweiten Weltkrieg sowie die Transformation seiner Abteilung zu einer 16.000 Mitarbeiter umfassenden Mammut-Behörde zu loben.

Obgleich keynesianischer als Keynes, lohnt die Lektüre des leicht zugänglichen Bandes. Das liegt an der relativ unpolitischen Materie ebenso wie an der visionären Prognose, die der Autor kurz nach dem 1987er Börsencrash, exakt zwei Dekaden vor dem Platzen der Subprime-Blase publizierte: „Aus praktischen Gründen sollte man unterstellen, dass das Gedächtnis in Finanzdingen höchstens zwanzig Jahre zurückreicht. Das ist normalerweise der Zeitraum, der notwendig ist, die Erinnerung an eine Katastrophe zu tilgen und irgendeiner Abart des alten Schwachsinns die Chance einzuräumen, erneut den ökonomischen Verstand zu übertölpeln.“ Diese Abart, das sind finanzinnovative Variationen einer ewig gleichen Kombination von Verschuldung und Vermögenswert aus der Alchemistenküche der Reichtumsillusionisten.

Anhand vom Tulpenwahn, John Laws Papiergeldexperiment, dem Südsee-Schwindel sowie diversen amerikanischen Crashs destilliert Galbraith die durchweg gemeinsamen Merkmale und Phasen aus 400 Jahren finanzwirtschaftlicher Exzesse heraus: Ökonomische Wachstumsstory, initiale kritische Nachfrage, Wiederentdeckung des kreditären Hebels, sich selbst verstärkende Preisspiralen sowie selektive Wahrnehmung und Leichtgläubigkeit der Masse. Dieser Melange folgt nach stets abruptem Ende nie reflexive Selbsteinsicht, sondern Wut auf Krisengewinnler und Regulierungswünsche für Nebenkriegsschauplätze. Freilich übersieht Galbraith dabei einen fundamentalen Treibsatz, obgleich er ihn bei fast jedem seiner historischen Ausflüge explizit anspricht: Die befeuernde Monetarisierung öffentlicher Schulden.

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
14:30
Das sieht gut aus, Freenet!+Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Freenet. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Bei Freenet gibt es steigende Kurse und es sieht aus, als könne dieser Trend noch anhalten. Die Entwicklung! Die Freenet Aktie ist in einem Monat um fast 9 % geklettert, in drei Monaten…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
15:30
Alibaba: Weiterhin überzeugend?+Liebe Leser, letzte Woche bewegte Alibaba die Gemüter der Anleger und unsere Autoren haben sich in ihren Analysen einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes haben sie berichtet: Der Stand! Es ist wieder Licht am Ende des Tunnels in Sicht für Alibaba und derzeit scheinen die…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
15:34
Schaeffler Aktie: Konsolidierung in Sicht?+Schaeffler Aktie | ISIN:DE000SHA0159 | WKN:SHA015 Zum Chart: Aufgrund der impulsiven Struktur lässt sich ein Kurszielbereich von etwa 10 bis 11 Euro berechnen. In dieser Zone dürfte das Wertpapier vorerst in eine Konsolidierung übergehen. Allerdings steht im weiteren Verlauf noch die Zone um 12 bis 13 Euro auf dem Zettel. Zudem befindet sich im Bereich…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
16:00
Gazprom: Jetzt aber!+Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um Gazprom bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei Gazprom gab es kürzlich Gewinnmitnahmen zu verschmerzen. Was hat es damit auf sich? Die Entwicklung! Anfang der Woche war es um 2,2 % nach unten gegangen, was wohl hauptsächlich mit Gewinnmitnahmen…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
16:00
Royal Dutch Shell Aktie: Hier scheint noch Luft n...+Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Royal Dutch Shell bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Insgesamt könnte sich Shell wieder zu höheren Kursen hinbewegen und auch wirtschaftlich gibt es interessante…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
16:30
Schaeffler Aktie: Können die Kurse steigen?+Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es derzeit um Schaeffler steht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Es steht nicht schlecht um Schaeffler und auch die Zahlen geben Grund zur Freude. Die Entwicklung! Nicht zuletzt den Zahlen ist es zu verdanken, dass es bei Schaeffler aktuell kräftige Kursaufschläge gibt. So konnte…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
17:00
Barrick Gold: Oh je!+Liebe Leser, letzte Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um Barrick Gold bestellt ist. Hier ihr Fazit: Der Stand! Derzeit muss sich bei Barrick Gold zeigen, ob die Kurse schnell wieder stabilisiert und aufgefangen werden können. Die Entwicklung! Ebenso wie der Goldpreis hatte im letzten Monat auch die Barrick Gold-Aktie zu schaffen und fiel…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
17:30
Nordex-Aktie: Nicht schlecht, Herr Specht!+Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Nordex bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Hinsichtlich der Kursentwicklung von Nordex stellt sich derzeit die Frage, ob der Widerstand überwunden werden und der…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
18:00
Rheinmetall Aktie: Lohnt sich das?+Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei Rheinmetall gab, haben sich unsere Autoren in ihren Analysen einmal genauer angesehen. Die wichtigsten Vorkommnisse haben sie folgendermaßen zusammengefasst: Der Stand! Bei Rheinmetall läuft es rund - denn es kommen Aufträge ins Haus. Die Entwicklung! Bei Rheinmetall sieht es derzeit gut aus, denn das britische Verteidigungsministerium hat…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
18:30
General Electric Aktie: Weiter gen Norden?+Liebe Leser, letzte Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um General Electric bestellt ist. Hier ihr Fazit: Der Stand! Nach einer eher mauen Zeit scheint aktuell wieder Bewegung in den Kurs zu kommen - und zwar nach oben. Die Entwicklung! Nachdem die Aktie im Juli 2016 noch bei rund 33 USD notierte, lag sie…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté

Luis Pazos wurde 1974 im Rheinland geboren und lebt in Südniedersachsen. Der Manager, Buchautor und Finanzblogger handelt seit 1994 ein breites Spektrum von Wertpapieren an den weltweiten Börsenplätzen. Sein Spezialgebiet sind passive Einkommensstrategien mit Hochdividendenwerten. Mit „Bargeld statt Buchgewinn“, erschienen im FinanzBuch Verlag, hat er ein Standardwerk zum Thema verfasst. Erfahrungen und Fachwissen teilt Luis Pazos regelmäßig mit allen Lesern seines Finanzblogs – in dieser Form ein einzigartiges Angebot im deutschsprachigen Raum. Neugierig geworden? Dann tragen Sie sich kostenlos und unverbindlich für den zehnteiligen Einführungskurs ein, die Angabe einer E-Mail-Adresse genügt: https://nurbaresistwahres.de/gratiskurs