72,38€ 0% 0€

Fraport: Goldman Sachs schießt Aktie ab!

684
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Lange Zeit lief die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport charttechnisch nach Lehrbuch. Prinzipiell ist das auch immer noch so. Zuletzt aber war die kurzfristige Volatilität sehr hoch. Doch das hatte seine guten Gründe.

Nach höherer als erwarteter Dividende stark im Plus

So schoss die Aktie nach der Ankündigung einer höheren als eigentlich erwarteten Dividende zu Wochenbeginn stark nach oben. Dies jedoch scheint der US-Investmentbank Goldman Sachs (manche nennen sie auch Goldman Sucks) nicht in den Kram gepasst zu haben. Auf jeden Fall kam der Goldman Sachs-Analyst Patrick Creuset nur einen Tag nach dieser positiven Dividendenankündigung inklusive Kurssprung mit einer Abstufung der Aktie daher.

Aufgrund eines höher als bis dato erwarteten Barmittelabfluss – welch Wunder bei einer höher als erwarteten Dividende – stufte er daher die Aktie von bisher „Hold“ (Halten) mit Kursziel 73,00 Euro auf „Sell“ (Verkaufen) mit Kursziel 67,00 Euro ab. Grundsätzlich kann man zu solchen Analystenempfehlungen ja stehen wie man will. Fakt ist aber auch, dass die Aktie infolge dieser Verkaufsempfehlung so stark an Wert verlor, dass das Kursziel nahezu erreicht ist. Wie also geht es jetzt weiter?

Kurzfristig leider nur eine Halteposition!

Ich kenne mich grundsätzlich sehr gut in der Luftfahrtbranche aus, weil mein Vater als Dipl.-Ing. für Elektrotechnik auf Flugnavigation spezialisiert war. So war er zuständig für die Inbetriebnahme aber auch die Wartung der automatischen Landeanflugsysteme, ILS (Instrumental Landing System), so dass ich schon mehr als einer Flugvermessung beigewohnt habe. Daher weiß ich eben auch, dass in dieser Branche nicht gerade die Fluggesellschaften die großen Gewinne schreiben. Vielmehr profitieren Flugzeugbauer wie Airbus und Boeing sowie deren Zulieferer wie MTU Aero Engines. Auch interessant sind für Börsianer sicherlich Aktien wie Thales, die unter anderem auch solche Landeanflugsysteme entwickeln.

Aber natürlich gehören auch Flughafenbetreiber wie Fraport durchaus zu den Gewinnern. Allerdings handelt es sich um eine durchaus zyklische Branche, wobei die Flugzeugbauer sehr langfristigen Zyklen unterliegen. Flughafenbetreiber leiden oder profitieren dagegen durchaus auch unter kurzfristigen Zyklen. Da aktuell konjunkturell die Zeichen eher auf Abschwung stehen, sehe ich Fraport durchaus kritisch. Die Verkaufsempfehlung kann ich daher nachvollziehen, das Kursziel von 67,00 Euro halte ich jedoch für zu optimistisch. Ich sehe die Aktie eher bei 62,00 Euro, wenn es richtig schlecht läuft sogar um 50,00 Euro!

0/5 (0 Reviews)
1707 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Fraport per E-Mail

Mehr Inhalte zur Fraport Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Fraport Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Fraport Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Fraport Aktie:

>>Hier gehts zur Fraport Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Fraport:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)