Suche

EUR/USD: Jahresausblick 2020!

1072
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Im Hinblick auf einen Ausblick für das Währungspaar EUR/USD sollen in diesem Beitrag einige relevante Faktoren jenseits der Charttechnik genannt werden. So ist das sogenannten Zwillingsdefizit zumindest gefühlt etwas in den Hintergrund gerückt – aber sie sind noch da. Um was es geht: Das Zwillingsdefizit bezeichnet in Bezug auf den US-Dollar die Tatsache, dass sowohl die US-Handelsbilanz als auch der US-Bundeshaushalb tief in den roten Zahlen notieren. Das wäre für jede andere Währung als den US-Dollar wohl ein starkes Problem – die USA haben aber den Vorteil, dass der Dollar (noch?) die Haupt-Reservewährung der Welt ist und die USA diese Währung selber drucken können. Die US-Notenbank fährt im Grunde immer noch eine Politik des leichten Geldes.

Währungspaar EUR/USD: Unberechenbare Faktoren wie Handelsstreitigkeiten

Doch alles ist relativ, und das gilt insbesondere beim Devisenmarkt. Hier geht es darum, wie sich die Defizite entwickeln und wie sie in Relation zu der Situation anderer Staaten/Währungsräume stehen. Und hier spielt natürlich die Politik mit hinein. Denn wenn es Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China gibt und infolgedessen der Export von den USA nach China deutlich zurückgeht (und zwar deutlicher als der Export von China in die USA), dann trifft das tendenziell auch den US-Dollar negativ. Und zwar dann, wenn die Euro-Zone von den Handelsstreitigkeiten nicht betroffen ist. Beim Währungspaar EUR/USD gilt es im Hinblick auf 2020 neben dem Zwillingsdefizit auch im wahrsten Sinne des Wortes „unberechenbare“ Faktoren wie Handelsstreitigkeiten und die politische Lage zu beachten.

0/5 (0 Reviews)
0 Beiträge
lang 1,1090 exit: Freitag, 1003 Uhr Mit freundlichen Grüßen
0 Beiträge
Wir sagen vorzeitig Danke und cashen fröhlich ein. Mit freundlichen Grüßen
0 Beiträge
macht sprachlos... hihi Mit freundlichen Grüßen


Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
17:15
Microsoft-Aktie: Ist die Aktie immer noch ein Kauf?+Bei Microsoft geht der Höhenrausch weiter. Der Anstieg der Aktie auf über 130,51 US-Dollar katapultierte den Börsenwert des Softwareunternehmens in diesem Jahr auf mehr als 1 Billion US-Dollar. Ende Juli wurde ein Hoch bei 141,68 US-Dollar markiert, ehe die Aktie in eine längere Seitwärtsbewegung einschwenkte. Sie wurde Ende Oktober aufgebrochen, nachdem das Unternehmen seine aktuellen…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
17:18
Fresenius SE-Aktie: Hat die Aktie ihren Zenit err...+Die Fresenius-Aktie hat sich in den vergangenen Wochen kräftig nach oben gearbeitet, seit einem im Oktober markierten Tief bei 40,44 Euro betragen die Kurszuwächse mehr als 23 Prozent. Bis zum 2019er-Hoch bei 52,83 Euro fehlen weniger als 6 Prozent. Der jüngste Kursaufschwung darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass in den vergangenen Monaten starke Verluste verzeichnet…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
17:20
Bayer-Aktie: Sollte man jetzt zugreifen?+Die Bayer-Aktie hat seit Mitte 2017 starke Verluste hinnehmen müssen, die in direktem Zusammenhang mit der Übernahme des umstrittenen Saatgut-Produzenten Monsanto stehen. Der Abverkauf konnte erst Mitte 2019 im Bereich von 52 Euro gestoppt werden. Seitdem läuft eine Erholungsbewegung. Sie hat den Kurs der Aktie Anfang November bis auf 72,25 Euro ansteigen lassen, aktuell kostet…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
17:22
NASDAQ-100 steigt am Donnerstag um +0,21 Prozent ...+Am heutigen Donnerstag haben die Nasdaq-Aktien leicht an Wert gewonnen: Gegen 16:03 Uhr MEZ wurde der NASDAQ-100 (US6311011026) bei 8.314 Punkten registriert, knapp +0,21 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Mittwoch (8.296,5 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +0,21 Prozent hat sich der NASDAQ-100 heute besser als der S&P 500 (+0,18 Prozent) geschlagen. Der Dow…
Weiterlesen...
Stockpulse
17:25
Microsoft Aktie: Rein virtuelle HV!+Bei Microsoft gab es am Mittwoch (4. Dezember) ein bemerkenswertes Ereignis. Und zwar fand die diesjährige ordentliche Hauptversammlung (HV) des Unternehmens statt. Das ist noch nichts Besonderes. Was aber bemerkenswert war: Diese Veranstaltung fand rein virtuell statt! Bereits vorigen September hatte Microsoft mitgeteilt, bei den Hauptversammlungen auf ein „virtual meeting format“ umzustellen. Treffen mit Personen…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
17:40
Mastercard-Aktie: Darum ist die Aktie so interess...+Die Aktie des US-amerikanischen Kreditkartenunternehmens Mastercard hat in diesem Jahr einen fulminanten Kursanstieg hingelegt und ist Anfang September auf ein neues Rekordhoch bei 293,69 US-Dollar geklettert. In der Folge kam es zu Gewinnmitnahmen und einer Gegenbewegung nach unten. Dies war vor allem dem überkauften Zustand geschuldet, der beispielsweise im Stochastic Momentum Index (SMI) angezeigt wurde.…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
17:54
Veränderungen in TecDax, MDax und SDax+Sie müssen sich an neue Index-Mitglieder gewöhnen. Denn: In der deutschen Index-Landschaft wird es mal wieder einige Veränderungen geben. Wie gestern Abend bekannt wurde, steigt der Börsenneuling Teamviewer ebenso in den MDax auf wie der Batteriehersteller Varta. Den MDax verlassen müssen dafür das Telekom-Unternehmen 1+1 Drillisch sowie die Optikerkette Fielmann. Beide wechseln dafür in den…
Weiterlesen...
Rolf Morrien
18:35
„Gold wird mächtig anziehen“+Interview Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel Herr Polleit, viele Analysten waren für den Goldpreis optimistisch. Dennoch ist die Notierung jetzt wieder unter 1 500 Dollar je Unze zurückgefallen. Was sind die Gründe dafür? Die Stimmung war überdreht, überzogen, die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt von Negativszenarien - wie beispielsweise eine Weltwirtschaftskrise - zu hoch angesetzt. Nun…
Weiterlesen...
Dr. Thorsten Polleit
18:36
Die Aktien des größten Index Europas geben am Don...+Am heutigen Donnerstag haben die Aktien des STOXX 600 Index an Wert verloren: Gegen 17:46 Uhr MEZ wurde der STOXX Europe 600 (EU0009658202) bei 402,63 Punkten registriert, knapp -0,06 Prozent niedriger als zur Schlussnotierung vom letzten Handelstag am Mittwoch (402,88 Punkte). Insbesondere für Smurfit Kappa, Royal Dutch Shell und AstraZeneca wurden am heutigen Handelstag teils…
Weiterlesen...
Stockpulse