Erstnotiz

Lesedauer: ca. 1 min

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine Erstnotiz?

Was ist eine Erstnotiz?

Die Erstnotiz wird auch als Erstnotierung oder Börsengang bezeichnet und meint den Gang eines Unternehmens an die Börse. Dabei versteht man hierunter auch die Notierungsaufnahme der Aktien einer Kapitalgesellschaft am so genannten organisierten Kapitalmarkt. Im englischen Sprachgebrauch wird dieser Börsengang bzw. die Erstnotiz auch als going public oder als stock market launch bezeichnet.

Dabei wird die Abwicklung dieses Vorgangs in der Regel von einer Investmentbank oder einer Emissionsbank übernommen. Darüber hinaus kann auch eine Abwicklung durch ein Bankenkonsortium erfolgen. In seltenen Fällen können auch andere Wege gewählt werden. Diese spielen innerhalb der EU aber keine bzw. nur eine untergeordnete Rolle.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.