Eon Aktie: Das ist völlig paradox!

3298
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie von Eon befindet sich seit Monaten im Aufwind. Allein seit Mitte Januar haben die Papiere des Energiekonzerns um mehr als zehn Prozent zugelegt, der Aufschlag aus dem vergangenen halben Jahr beträgt derzeit 33 Prozent. Der Montag begann für Eon an der Börse mit einem neuen Jahreshoch bei 11,28 Euro. Der Konzern schwimmt, wenn man so will, auf einer Erfolgswelle. Doch manchmal schwappt eine solche auch über einem zusammen.

Mehr als fünf Millionen Aufrufe

Es geht um den großen Erfolg eines Eon-Videos über das „grünste Rechenzentrum“ der Welt. Mehr als  vier Millionen Mal wurde der Film bereits im Internet aufgerufen, teilte der Konzern in der Vorwoche mit. Allerdings habe Eon den CO2-Ausstoß, der in Rechenzentren durch das Abspielen des Videos ausgelöst wird, nur für drei Millionen Views kompensiert. „Mit dem Kauf weiterer CO2-Zertifikate stellt E.ON jetzt sicher, dass der Film bei YouTube bis zu fünf Millionen Mal klimaneutral aufgerufen werden kann“, versprach das Unternehmen. Dumm nur: Nach dem Wochenende hatte das Video bereit 5,4 Millionen Aufrufe. Um glaubwürdig zu bleiben, muss Eon also nochmal tätig werden.

Ausgerechnet der Stromverbrauch das Thema

Denn: Mit einem Augenzwinkern erzählt das Video die Geschichte von der Entdeckung des grünsten Rechenzentrums der Welt im bayrischen Dorf Grotach. Der Spot ist Teil der Informationskampagne #GreenInternet, in der Eon ausgerechnet über den Zusammenhang von Internet und Stromverbrauch in Rechenzentren informiert. Begleitend zum „Off-Day“ der Kampagne waren noch weitere Maßnahmen live gegangen, die auf den Energieverbrauch des Internets hinweisen sollen. Was es mit dem besagten Rechenzentrum im aktuellen Spot genau auf sich hat, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Aber schon völlig paradox, dass gerade durch diesen nun noch mehr CO2 in Rechenzentren entsteht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei EON?

Wie wird sich EON nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur EON Aktie.



EON Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
90
45.606
30. Mai
1
42
20. Mai
0 Beiträge
Hab das Teil seit 20 Jahren. Immer dividende kassiert. Was gibt's da zu meckern. Unglaublich. Aber
0 Beiträge
Daher wird der Teil vom Kurs abgezogen. Ist natürlich ne spannende Sache, gibt ja auch Performanc
0 Beiträge
Mäxl  Ja 29. Mai
also , am Rande sei angemerkt: Die Divi wird schon seit Jahr und Tag vom Kurs abgezogen. Und das n
1553 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu EON per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von EON




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)