Eigentumswohnung

304
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Eigentumswohnung: Alle Infos zusammengefasst

Der Besitz von Wohneigentum im Gegensatz zum Wohnen zur Miete ist der Wunsch von immer mehr Leuten und immer häufiger erfüllen sich Menschen auch diesen Traum. Neben dem Bau oder Erwerb eines Hauses gibt es dabei ach die Möglichkeit, Besitzer einer Eigentumswohnung zu werden. Was das bedeutet und was man dabei wissen sollte, wird in den folgenden Abschnitten erläutert.

Eigentumswohnung

Was ist eine Eigentumswohnung?

Bei einer Eigentumswohnung handelt es sich um ein Wohnungseigentum, zu dem nicht das gesamte Haus gehört, sondern nur eine einzelne Wohnung innerhalb des Gebäudes, bei dem es sich sowohl um Mehrfamilienhäuser als auch um Reihenhäuser oder Doppelhaushälften handeln kann. Die Möglichkeit, eine einzelne Wohnung zu besitzen statt ein gesamtes Haus kaufen zu müssen, hat das Wohnungseigentümergesetz (WEG) im Jahr 1951 geschaffen.

Das Eigentum an der gekauften Wohnung wird gemäß der gesetzlichen Bestimmungen durch einen Grundbucheintrag bestätigt. Dabei erhält jede Eigentumswohnung ein eigenes Grundbuchblatt. Dadurch wird bestätigt, dass man der einzige Eigentümer dieser Wohnung ist und man somit auch jederzeit das Recht hat, diese zu vermieten, zu belasten, zu verschenken oder zu verkaufen. Rechtlich gesehen besteht das Eigentum einer Wohnung drei zusammengehörende Faktoren:

• Sondereigentum an der Wohnung an sich
• Anteil am Gemeinschaftseigentum wie Grundstück, Treppenhaus, Verwaltungsvermögen
• Recht zur Mitgliedschaft in der Wohnungseigentümergemeinschaft
Tipps, um eine Eigentumswohnung zu finden

Bei der Suche nach jeder Wohnung macht man sich Gedanken und dennoch sollten diese im Vorfeld des Erwerbs einer Eigentumswohnung noch intensiver vorgenommen werden als bei einer Mietwohnung. Schließlich handelt es sich um ein kostspieliges Investment, welches auf längere Sicht gehalten wird und nicht einfach gekündigt und gewechselt werden kann wie eine Mietwohnung. Zunächst ist dabei die Frage interessant, ob man eine solche Eigentumswohnung selber bewohnen oder vermieten möchte, um sie als Einkommensquelle zu verwenden.

Für fremdgenutzte Eigentumswohnungen ist es dann wichtig, dass die Wohnung und deren Lage so attraktiv sind, dass man sich auf Dauer keine Sorgen machen muss, Mieter zu finden, um auch Mieteinnahmen erzielen zu können. Gleichzeitig ist eine optimal gewählte Lage in beliebten Regionen und mit guter Infrastruktur hilfreich, wenn man eventuell darüber nachdenkt, die Wohnung später einmal mit Gewinn weiterverkaufen zu wollen.

Eine perfekte Wohnung ist natürlich auch für den eigenen Bedarf und somit für den selbstbewohnten Zweck ein wichtiges Argument bei der Suche des passenden Objekts. Bei der Größe sollte man im Gegensatz zur Mietwohnung nicht nur den aktuellen, sondern auch den zukünftigen Bedarf betrachten. Lebt man zum Beispiel zur zeit als Single, benötigt man weniger Platz.

Sehen die Zukunftspläne aber das Zusammenziehen mit einem Partner und eventuell auch Kinder vor, sollte man schon jetzt eine größere Wohnung ins Visier nehmen, um sie langfristig nutzen zu können. Vorab sollte man sich auch überlegen, ob man lieber auf dem Land oder im pulsierenden Leben der Großstadt leben möchte. Gleichzeitig spielt natürlich das Umfeld eine große Rolle, bei dem viele Fragen zu klären sind:

• Wie sieht es mit Parkmöglichkeiten aus?
• Welche Geschäfte befinden sich in der Nähe?
• Wie weit ist es bis zum Arbeitsplatz?
• Wie sehen überhaupt die verschiedenen Verkehrsanbindungen aus?
• Gibt es gute und empfehlenswerte Kindergärten und Schulen in der Umgebung?

Nicht zuletzt sollte man auch einen Blick auf die Nachbarschaft und insbesondere auf die Bewohner des entsprechenden Hauses werfen, mit denen man zukünftig die Eigentümergemeinschaft bilden würde. Dieser Punkt ist wohl mit einer der schwersten Erkundungen, weil man ja auch nicht einfach so in das Haus spazieren und die Leute befragen kann.

Hat man sich über all diese Aspekte Gedanken gemacht, kann man den Umkreis seiner Suche eventuell auch schon eingrenzen, sodass sich auch das Finden einer passenden Eigentumswohnung bei der Großen Auswahl einfacher gestaltet. Eine wirklich große Auswahl bietet dabei das Internet. Ein Immobilienportal im World Wide Web lässt sich dabei bequem von zuhause aus und rund um die Uhr besuchen, um nach geeigneten Objekten zu suchen. Hier findet man dann nicht nur alle wichtigen Details sondern auch direkte Kontaktwege zu denen Anbietern, um sich über spezielle Dinge zu informieren oder sofort sein Interesse zu bekunden.

Tageszeitungen und die sonstige regionale Presse können mit ihren Immobilienanzeigen ebenso eine große Hilfe sein wie auch die Aushänge von Banken oder auch Versicherungen, die regelmäßig mit Immobilienangeboten bestückt sind. Zudem bieten auch Städte, Gemeinden und Kommunen häufig eine Liste mit zum Verkauf stehenden Eigentumswohnungen an. Attraktiv kann es auch sein, Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen zu bitten, die Augen offen zuhalten.

Eventuell können hier Beziehungen nicht nur bei der Suche, sondern eventuell auch mit besseren Konditionen helfen und wenn Wohnungen im Haus von bekannten Leuten zum Verkauf stehen, kommt man auch einfacher an Informationen rund um das Gebäude und die Eigentümer der übrigen Wohnungen im Haus.

Ganz gleich, welche Wege man geht, um Anzeigen zu finden, sollte ma bei einem Interesse an der ein oder anderen Wohnung sofort den Kontakt zum Verkäufer suchen, weil viele Leute auf der Suche nach einer Eigentumswohnung sind und diese oft schneller verkauft ist als gedacht. Eine weitere Variante ist die Beauftragung eines Immobilienmaklers, dessen Provisionen man aber für die Finanzierung mit einplanen sollte.

Vorteile und Nachteile einer Eigentumswohnung

Wer sich Wohneigentum zulegt profitiert davon, dass man unabhängig ist von den regelmäßigen Mieterhöhungen und gleichzeitig durch transparente Finanzierungen die monatlichen Kosten langfristig planen kann, die aufgrund geringerer Nebenkosten einen weiteren Vorteil gegenüber gemieteten Wohnungen aufweisen. Bei den Finanzen geblieben bietet eine Eigentumswohnung auch eine große Sicherheit für das Alter, weil man einfach sein eigenes Reich hat, das notfalls bei finanziellen Problemen jederzeit auch verkauft oder vermietet werden kann, wenn man beispielsweise in eine kleinere und günstigere Wohnung umziehen möchte.

Abgesehen davon braucht man nicht zu befürchten, dass man ausziehen muss, weil der Vermieter zum Beispiel einen Eigenbedarf geltend macht. Ein sehr großer Vorteil gegenüber einer Mietwohnung ist zudem der Gestaltungsfreiraum, der es einem ermöglicht, seine eigenen vier Wände nach den persönlichen Vorlieben auszustatten. Umbauten, die Wahl von Wandfarben und Einrichtungen können jederzeit genau so vorgenommen werden, wie es einem selber passt und nicht so wie und wann der Vermieter es verlangt oder erlaubt.

Vorteile gegenüber eigenen Häusern sind natürlich die günstigeren Preise, auch wenn die Wohnflächen nicht voneinander abweichen sollten, und oft die Lage. Sucht man beispielsweise ein Objekt mitten in der Stadt, trifft man eher auf Wohnungen als auf ein ganzes Haus. Wohnungen bestechen gegenüber eines Hauses auch durch geringere Nebenkosten, das diese in großem Maße von allen Eigentümern der einzelnen Wohnungen geteilt werden.

Nachteile einer Eigentumswohnung betreffen in hohem Maße eine gewisse Flexibilität. Im Vergleich zu einer gemieteten Wohnung ist man sehr viel stärker an das Objekt gebunden, weil man es finanziert hat und nicht einfach so kündigen und umziehen kann wie bei einer Mietwohnung. Im Vergleich zu einem gekauften Haus bezieht sch diese eingeschränkte Flexibilität insbesondere auf die Größe des Wohnraums.

Dieser ist bei Wohnungen von vornherein beschränkt und zusätzliche Anbauten und Erweiterungen können nur bei einzelnen Häusern vorgenommen werden. Eigentumswohnungen haben – je nach persönlicher Sichtweise – auch den Nachteil, sich das Haus mit anderen teilen zu müssen, wodurch man sich im Treppenhaus, Garten oder in Kellerräumen nicht so frei bewegen kann wie in einem eigenen Haus. Auch die Installation der Eigentümerversammlungen, bei denen gemeinsam über das Haus betreffende Geschichten abgestimmt werden muss, können als Nachteil angesehen werden.

Hilfe bei der Finanzierung einer Eigentumswohnung

Die Eigentumswohnung ist ein sehr kostenintensives Unterfangen, für das in aller Regel eine Finanzierung notwendig wird. Hier gibt es spezielle Bau- bzw. Immobilienfinanzierungen, die längere Laufzeiten und bessere Konditionen bieten als die normalen Ratenkredite, die auf dem Markt für die herkömmlichen Bedürfnisse angeboten werden.

Da der Wunsch nach Wohneigentum immer größer wird, wächst auch das Angebot der Finanzierungen für eine Eigentumswohnung. Daher ist es empfehlenswert, sich anhand von Vergleichen im Internet einen Überblick über die Möglichkeiten zu schaffen, um die passende Finanzierungsvariante mit den besten Konditionen und eventuell auch zur Verfügung stehende staatliche Förderungen zu finden.

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)