Suche

Eigenbedarf

 
296
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ein häufiges Wort im Rahmen von Mietverhältnissen ist der so genannte Eigenbedarf, der für Vermieter eine attraktive Chance und für Mieter eine laufende Gefahr darstellt und oft auch ein attraktives Argument für die eigenen vier Wände ist. Was genau darunter zu verstehen und dabei zu beachten ist, erläutern die folgenden Kapitel.

Eigenbedarf

Was ist Eigenbedarf?

Eigenbedarf ist bekannt als einer der häufigsten Kündigungsgründe, die ein Vermieter aussprechen kann, um einen Mieter aus seinem Objekt zu bekommen. Von einem Eigenbedarf wird dann gesprochen, wenn der Vermieter die vermietete Wohnung für sich selber benötigt oder zum Beispiel auch für eine Pflegekraft, die zum Hausstand gehört.

Zudem kann der Vermieter auch Eigenbedarf geltend machen, wenn er die Immobilie für Familienangehörige benötigt, damit diese sie zu Wohnzwecken nutzen können. Hier darf es sich in der Regel aber nur um nähere verwandte wie Eltern, Kinder, Enkel oder Geschwister handeln. Wichtig für den Eigenbedarf ist die Vorschrift, dass der Vermieter die Wohnung tatsächlich brauchen muss und es nicht einfach nur möchte. Das hat zur Folge, dass er genau darlegen muss, wieso und wofür er den Eigenbedarf anmeldet, damit dieser zu einer rechtswirksamen Kündigung führt.

Was kann man als Mieter gegen Eigenbedarf tun?

Hier beginnt auch das Überlegen darüber, ob ein Vermieter etwas gegen den Eigenbedarf tun kann. Auf keinen Fall sollte man eine solche auf Eigenbedarf gestützte Kündigung einfach so hinnehmen in dem Gedanken, dass man da überhaupt keine Chance gegen hat. Denn schließlich ist es nur gerechtfertigt, wenn wirklich wichtige und anerkannte Gründe dahinterstecken.

So kann der Vermieter nicht einfach nur mit einem Bezug auf Eigenbedarf kündigen, sondern muss in dem Schreiben begründen, weshalb er Eigenbedarf anmelden muss und für welche Person er den Wohnraum benötigt. Dabei gibt es verschiedene Szenarien, in denen eine Kündigung wegen Eigenbedarf unbegründet ist. Das ist zum Beispiel bei einem vorgeschobenen Eigenbedarf der Fall, wenn zum Beispiel Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter darauf schließen lassen, dass es nicht um den Eigenbedarf geht, sondern darum, den Mieter möglichst schnell loszuwerden.

Von einem rechtsmissbräuchlichen Eigenbedarf wird beispielsweise dann gesprochen, wenn der Vermieter dringenden Eigenbedarf an der Wohnung anmeldet, wenn gleichzeitig mehrere weitere gleiche Wohnungen im Haus leer stehen. Der überhöhte Wohnbedarf führt zum Ausschluss eines Eigenbedarfs, wenn der Vermieter eine sehr große Wohnung beanspruchen möchte, in der allerdings nur eine Person einziehen soll.

Sollten Gründe für einen Eigenbedarf angegeben werden, die schon vor dem Mietverhältnis bestanden oder vorhergesagt werden konnten, spricht man von einem treuwidrigen und widersprüchlichen Eigenbedarf, auf dessen mögliches Eintreten der Mieter von Anfang an hätte hingewiesen werden müssen. Ein lediglich befristeter Eigenbedarf ist ebenso unzulässig wie eine so genannte Zweckverfehlung, wenn die Wohnung nicht dem Zweck entsprechen kann, den der Vermieter für den Eigenbedarf vorsieht.

Es gibt also viele Möglichkeiten, die gegen einen rechtmäßigen Eigenbedarf sprechen, weshalb man immer die fachkundige Hilfe nutzen sollte, die beispielsweise Mietervereine oder auch Rechtsanwälte bieten können. Neben den nicht zu akzeptierenden Gründen können alleine schon formale Fehler die Kündigung unwirksam machen, weshalb eine Prüfung besser ist als sein Schicksal einfach zu akzeptieren.

0/5 (0 Reviews)

Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
23:18
S&P 500 fällt am Montag um -0.07 Prozent. S&...+Am heutigen Montag haben die größten Aktientitel der USA an Wert verloren: Gegen 22:15 Uhr MESZ wurde der S&P 500 (US78378X1072) bei 3.012,25 Punkten registriert, knapp -0,07 Prozent niedriger als zur Schlussnotierung vom letzten Handelstag am Freitag (3.014,25 Punkte). Mit einem Abschlag von knapp -0,07 Prozent hat sich der S&P 500 heute besser als der Dow Jones Industrial Average (-0,12 [...]
Weiterlesen...
Stockpulse
22:45
Microsoft-Aktie: Die Bullen-Party geht weiter!+Die Aktie des Softwarespezialisten Microsoft befindet sich seit Ende Dezember fest in den Händen der Bullen. Es hat sich eine steile Aufwärtstrendgerade gebildet, die nur einmal – Ende Mai – nach unten durchbrochen wurde. Anfang Juni meldeten sich die Käufer aber umgehend zurück und schoben den Kurs weiter nach oben. In der Folge konnte auch die Schallmauer in Sachen Börsenwert [...]
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
22:42
Infineon-Aktie: Ist die Aktie ein Buy?+Die Infineon-Aktie hat von Anfang Mai bis Mitte Juli starke Verluste hinnehmen müssen. Der DAX-Titel büßte etwa ein Drittel seines Wertes ein und erreichte bei 13,42 Euro ein neues 3-Jahres-Tief. In der zweiten Juli-Hälfte übernahmen die Käufer wieder die Kontrolle und ließen den Kurs bis auf 16,77 Euro ansteigen. Hier schwenkte die Aktie in eine Seitwärtsphase ein, die die ersten [...]
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
22:39
SAP-Aktie: Wie sich Anleger nun verhalten sollten!+Anfang Juli ist die SAP-Aktie bei 124,96 Euro auf ein neues Rekordhoch geklettert und anschließend wieder etwas zurückgekommen. Dies war aber auch einer überkauften Marktphase geschuldet, wie sie beispielsweise im Stochastic Momentum Index (SMI) angezeigt wurde. Inzwischen ist der überkaufte Zustand abgebaut worden und der SMI in den überverkauften Bereich vorgedrungen. Hier könnte es also schon bald zu einem Kaufsignal [...]
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
22:36
Nestlé-Aktie: Ist die Aktie immer noch kaufenswert?+Die Aktie des Schweizer Lebensmittelgiganten Nestlé befindet sich seit Anfang des Jahres fest in den Händen der Bullen. Sie treiben den Kurs immer weiter nach oben und haben in der vergangenen Woche beim Stand von 103,56 Schweizer Franken (CHF) ein neues Rekordhoch markiert. In der zweiten Wochenhälfte kam der Kurs wieder etwas zurück, was angesichts der überkauften Marktphase (Stochastic Momentum [...]
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
22:10
FTSE 100 am Montag unverändert – wichtigste A...+Am heutigen Montag gab es bei den Aktien des FTSE 100 keine wesentliche Veränderung: Gegen 17:45 Uhr MESZ wurde der FTSE 100 (GB0001383545) bei 7.342,23 Punkten registriert, nur wenig verändert im Vergleich zum Schlusskurs vom letzten Handelstag am Freitag (7.342,23 Punkte). Nachfolgend die Top- und Flop-Aktien Grossbritanniens im Vergleich zur Hauptnotierung vom letzten Handelstag (Stand: Montag, 15.07.2019 - 17:45 Uhr [...]
Weiterlesen...
Stockpulse
21:30
Wirecard Aktie: Stimmrechtsmitteilung am Montag!+Zu Beginn der neuen Handelswoche gab es eine interessante Stimmrechtsmitteilung in Bezug auf die Wirecard-Aktie. Und zwar hat demnach der Aktionär BlackRock, Inc. den Anteil an Wirecard gemessen an den Stimmrechten von 5,55% auf 4,80% verringert. Wenn größere Aktionäre bestimmte meldepflichtige Schwellen über- oder hier eben unterschreiten, dann muss dies kommuniziert werden. Bedeutet dies, dass der Aktionär BlackRock, Inc. am [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
21:14
Daimler Aktie: Nicht besonders konkret!+Bei Daimler gilt es innerhalb der diversen Geschäftsbereiche zu differenzieren. So hatte der Konzern im Zuge der jüngsten Gewinnwarnung auch einige interessante Details veröffentlicht. Beispiel Daimler Financial Services: Da läuft es offensichtlich rund. Denn für den Bereich erwartet Daimler eine Eigenkapitalrendite von 17% bis 19%. Eine solch hohe Eigenkapitalrendite kann sich natürlich mehr als sehen lassen! Was auch noch recht [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
21:10
J. P. Morgan AM: The Weekly Brief (15. Juli 2019)+Dieses Jahr fahren die Zentralbanken einen gemäßigteren Kurs, sodass die Anleihenrenditen gesunken sind. Sowohl die Europäische Zentralbank (EZB) als auch die US Federal Reserve (Fed) haben die Argumente für eine gelockerte Geldpolitik dargelegt. In seiner Stellungnahme vor dem US-Kongress erläuterte der Fed-Vorsitzende Jerome Powell unlängst, dass die Ungewissheit über die Handelskonflikte und das globale Wachstum den US-Konjunkturausblick belastet. Da von [...]
Weiterlesen...
Asset Standard
21:04
Aktien des Schweizer SLI-Index am Montag unveränder...+Am heutigen Montag gab es bei den Titel des Schweizer Index keine wesentliche Veränderung: Gegen 17:45 Uhr MESZ wurde der SLI (CH0030252883) bei 1.507,21 Punkten registriert, nur wenig verändert im Vergleich zum Schlusskurs vom letzten Handelstag am Freitag (1.506,69 Punkte). Nachfolgend die Top- und Flop-Aktien des Schweizer SLI im Vergleich zur Hauptnotierung vom letzten Handelstag (Stand: Montag, 15.07.2019 - 17:45 [...]
Weiterlesen...
Stockpulse


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)