9,19€ -0,33% -0,03€ 16:45


E.ON: Möglicher Index-Rauswurf bietet Kaufgelegenheit!

4846
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Einer der schwächsten Titel im DAX war zum Wochenauftakt das Papier des Energieversorgers E.ON. Grund hierfür könnte sein, dass die Aktie – neben dem Papier der Deutschen Bank – vor dem Rauswurf aus dem EuroStoxx stehen könnte. Im Gegenzug könnte unter anderem Linde dann aufrücken. Zu viele Sorgen sollten sich Aktionäre aber trotzdem nicht machen.

Neuaufteilung des deutschen Energieversorgungsmarktes ist positiv!

Dies gilt zumindest aus Sicht der beteiligten Konzerne, also neben E.ON und RWE sicherlich auch innogy, Uniper sowie Fortum. Weniger gilt es dagegen natürlich für die Verbraucher. Denn durch die Neuaufteilung des Marktes wird der ohnehin schwache Wettbewerbsdruck weiter reduziert, so dass auf absehbare Zeit nicht mit stärker sinkenden Strompreisen zu rechnen ist. Egal, was manche selbst ernannten „Experten“ dazu meinen.

Doch wie immer ist des einen Leid eben des anderen Freud. Besonders freuen dürfte sich, das habe ich ja schon frühzeitig an dieser Stelle analysiert und geschrieben, natürlich RWE. Denn in Zukunft wird man der wichtigste Energieerzeuger in Deutschland und kontrolliert über die ca. 16%ige Beteiligung an E.ON auch noch das Stromnetz indirekt mit. Aber auch für E.ON war der Deal nicht so schlecht, kann man sich doch damit voll und ganz auf den Betrieb der Stromnetze konzentrieren – ohne große Konkurrenz fürchten zu müssen.

Der Topfavorit ist zwar RWE, aber…

Zwar war, ist und bleibt mein Topfavorit die Aktie von RWE. Wer jedoch schon E.ON Aktien hält, braucht diese nicht in RWE-Aktien zu tauschen. Denn so groß ist der Unterschied zwischen den beiden Aktien dann doch nicht. Schließlich kann zukünftig E.ON nicht ohne RWE, aber eben RWE auch nicht ohne E.ON weiter leben. Allerdings erhält man beim Kauf von RWE Aktien ja indirekt auch eine Beteiligung an E.ON, so dass ich diese Aktie leicht bevorzugen würde.

Das haben viele Anleger jedoch schon bemerkt, weshalb die RWE Aktie zuletzt schon sehr gut gelaufen ist. In den letzten Tagen aber konnte dann auch die E.ON Aktie überzeugen. Daher steht diese aktuell auch vor einem eigenen starken Kaufsignal. Schafft sie es nachhaltig über die Marke von 9,50 sowie anschließend 10,00 Euro, generiert der Titel ein Kaufsignal mit Kurszielen bei mindestens 12,00 bis 12,50 Euro sowie später 15,00 und letztlich sogar 18,00 Euro.

Mehr Inhalte zur E.ON Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur E.ON Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • E.ON Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der E.ON Aktie:

>>Hier gehts zur E.ON Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von E.ON :


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos