Suche

E.ON: Jetzt ist Konzentration gefragt!

1640
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Nach einem ordentlichen ersten Halbjahr befindet sich die Aktie von E.ON seit einigen Wochen in einem klaren Abwärtstrend. Auch am Montag verloren die Papiere des Energiekonzerns: Nachdem E.ON mit  einem leichten Plus in die neue Handelswoche gestartet war, drehte die Aktie gegen Mittag ins Minus. Von 8,52 ging es hinab auf 8,33 Euro. Seit ihrem Jahreshoch bei 10,20 Euro am 18. Juni haben die Papiere somit fast 20 Prozent an Wert verloren. Auch eine einigermaßen positive Analystenmeinung änderte am Negativtrend nichts.

Hoffen auf die Zeit nach dem Innogy-Deal

Denn die britische Investmentbank HSBC hatte am Montag das Kursziel für E.ON zwar von 11,30 auf 10,00 Euro gesenkt, empfiehlt die Aktie angesichts des aktuellen Stands jedoch weiter zum Kauf. Dass die Zinsen immer weiter sinken, werde vom Markt eher negativ aufgefasst, schrieb Analyst Adam Dickens laut Medienberichten in seiner Studie. Durch niedrigere Zinsen stiegen in der Tat die Pensionsverpflichtungen. Wenn der Innogy-Deal endlich abgeschlossen sei, müsse sich E.ON aber „wieder auf die Dinge konzentrieren, die den Konzern einst ausgezeichnet haben: Effizienz, Risikovermeidung und Dividendenwachstum“, heißt es.

Zwei US-Banken empfehlen: Verkaufen!

Ob E.ON das gelingen wird, darin sind sich andere Analysten allerdings nicht sicher. Zuletzt hatten sowohl die US-Bank JPMorgan als auch die US-Investmentbank Goldman Sachs zum Verkauf der Aktie geraten. Etwas positiver analysierte die Schweizer UBS die Lage beim Energiekonzern: Der britische Markt bereite zwar Schwierigkeiten, die Geschäfte im deutschen Stromhandel aber liefen gut, hieß es am Freitag. Die Bank hat die Einstufung für E.ON nach einem Treffen mit Finanzchef Marc Spieker daher auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 9,65 Euro belassen.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei E.ON ?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur E.ON Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
dass man das Forum hier durch die Ignorierfunktion bereinigen kann
0 Beiträge
FridhelmBÜRSCHEN... was du bist weiß hier jeder! Over and Out
0 Beiträge
Bürschen privat und beruflich auch nur halb so erfolgreich sein sollte wie hier beim höchst nervigen
1555 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu E.ON per E-Mail

Mehr Inhalte zur E.ON Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur E.ON Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • E.ON Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der E.ON Aktie:

>>Hier gehts zur E.ON Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von E.ON

Performance E.ON SE

1W1M3MYTD1Y3Y
9,50 EUR9,01 EUR8,51 EUR9,91 EUR9,91 EUR9,91 EUR
-0,31 EUR+0,18 EUR+0,67 EUR-0,73 EUR-0,73 EUR-0,73 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)