Schlusskurs vom 15.08.18:    9,34EUR  -0,92%  -0,09€

E.on: Die Käufer werden kurzfristig zurückgeworfen!

355
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU - Artikel bewerten:

Nachdem die E.on-Aktie am 13. Februar bei 7,87 Euro ein neues Jahrestief markiert hatte, schöpften die Käufer wieder Hoffnung. Es bildete sich ein neuer Aufwärtstrend aus. Er ließ die Aktie bis Mitte März bis in den Bereich von 9,50 Euro vorstoßen, ehe in der zweiten Märzhälfte und im April eine Konsolidierung einsetzte. Während dieser Korrektur erwies sich die 50-Tagelinie mehrfach als eine wertvolle Unterstützung.

Ende April zeigten sich die Käufer erneut und ließen die E.on-Aktie in einem steilen Aufwärtstrend wieder ansteigen. Erreicht wurde das Niveau von 9,67 Euro. Hier setzte abermals eine Konsolidierung ein, die sich zu einem kurzfristigen Abwärtstrend weiterentwickelte. Das Korrekturtief wurde am 8. Juni bei 8,79 Euro markiert. Auf diesem Niveau gelang es den Käufern, das Ruder wieder herumzureißen.

Sie initiierten einen Anstieg, der insbesondere nach dem erneuten Anstieg über die 50-Tagelinie eine ausgesprochen hohe Dynamik aufwies. Bis zur Monatsmitte stieg die E.on-Aktie wieder auf 9,52 Euro an, korrigierte kurz und kletterte dann auf ein neues Jahreshoch bei 9,95 Euro.

Wie geht es nun weiter?

Die hier einsetzenden Gewinnmitnahmen ließen die Aktie für den Rest des Julis in eine Korrektur übergehen. Diese verläuft in Gestalt einer bullischen Flagge und hat in den letzten Tagen auf der 50-Tagelinie aufgesetzt. Sie verläuft aktuell bei 9,45 Euro und unterstützt den Kurs.

Da die Korrektur bereits vergleichsweise lang anhält, bietet sich den Käufern mit dem EMA50 im Rücken eine gute Chance, einen erneuten Anstieg einzuleiten und die 10,00-Euro-Marke zu überwinden. Gelingt dies nicht, droht nach einem Rückfall unter den gleitenden Durchschnitt jedoch ein Abverkauf in Richtung 9,30 bzw. 8,98 Euro.