9,23€ 0% 0€ 01:00


E.ON: Das klingt vielversprechend!

930
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Elektromobilität ist ein Zukunftsmarkt, darin sind sich fast alle einig, ob deutsche Autohersteller wie Daimler, BMW und VW oder chinesische wie Geely, BYD und BAIC. Selbst die Heidelberger Druckmaschinen AG ist fachfremd seit einigen Monaten mit einer eigenen Ladesäule für E-Autos am Markt. Folgerichtig will Energieversorger E.ON im Segment – zusätzlich zur Stromproduktion – auch beim Thema Ladestationen ein Wörtchen mitreden. Um dies voranzutreiben, ist man nun eine vielversprechende Kooperation eingegangen.

„Antwort auf Schwankungen im Netz“

E.ON führe das IT-System des finnischen Elektrofahrzeug-Ladedienstleisters Virta als digitale Plattform des E.ON Drive-Ladenetzes in Europa ein, teilt der Konzern mit. Die Technologie von Virta werde die Dichte und Benutzerfreundlichkeit des Ladenetzes von E.ON steigern und gleichzeitig den Übergang zur Elektromobilität für Unternehmen und Privatkunden erleichtern, heißt es. „Darüber hinaus liefert Virta die Antwort auf die erhöhten Schwankungen im Energiesystem, die durch das Wachstum erneuerbarer Energien verursacht werden“, so die Mitteilung. Die Softwareplattform soll dafür den Energiefluss hinter den Ladestationen optimieren und Energiespitzen vermeiden.

Bald ist auch Deutschland versorgt

Die Technologie von Virta wurde laut E.ON bereits mehrfach ausgezeichnet. Jüngst habe das Unternehmen den internationalen Technology Innovation Award von Frost & Sullivan Consulting erhalten. In Schweden, Tschechien, der Slowakei, Großbritannien und Rumänien wurden die neuen E.ON-Ladelösungen bereits eingeführt. Bis Ende des Jahres sollen neben Deutschland auch Ungarn, Italien, Dänemark und Norwegen folgen.

Aktuelle Video-Analyse von E.ON :


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos