Suche

E.ON-Aktie: Wie geht es nun weiter?

476
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Durch die zunehmenden Spannungen im chinesisch-amerikanischen Handelskonflikt sind die Börsen weltweit unter Druck geraten. Dies hat auch die Aktie des Essener Energiekonzerns E.ON in Mitleidenschaft gezogen. Nach der Halbjahresbilanz ist der Kurs weiter unter Druck geraten und in der vergangenen Woche auf ein neues 18-Monats-Tief bei 8,08 Euro gefallen. Bereinigtes EBIT und bereinigter Konzernüberschuss lagen erwartungsgemäß unter den starken Vorjahreswerten. Da die Zahlen aber im Rahmen der Erwartungen lagen, wurde die Gesamtjahresprognose bestätigt.

Derzeit notiert die Aktie bei 8,17 Euro. Das Chartbild ist bärisch einzuschätzen. Zum einen verläuft der Kurs unterhalb der 50-Tagelinie (EMA50), zum anderen zeigt der Supertrend eine bärische Marktphase an. Dies hat ein Verkaufssignal zur Folge.

Gemessen am Jahreseinstandspreis notiert die Aktie inzwischen mit etwas mehr als 5 Prozent im Minus. Im historischen Vergleich entspricht dies in etwa der durchschnittlichen jährlichen Performance. Unter Berücksichtigung aller Renditepaare seit 2000 ergibt sich (laut Renditedreieck) eine Per-Annum-Rendite in Höhe von -4,79 Prozent. So gesehen hätte die Aktie ihr Potenzial weitestgehend ausgeschöpft. Dies hat ein neutrales Signal zur Folge.

Was sagen die Analysten?

Die Analysten sehen den fairen Wert der Aktie im Durchschnitt bei 9,70 Euro und damit um mehr als 18 Prozent oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Momentan wird die E.ON-Aktie von 22 Analysten beobachtet. Das Anlagevotum fällt gemischt aus. Es gibt 6 Buy-, 2 Overweight-, 8 Hold-, 3 Underweight- und 3 Sell-Einstufungen. Dies führt zu einem weiteren neutralen Signal.

Unter dem Strich erhält die E.ON-Aktie nur 1 von 3 Punkten und ist damit leicht bärisch einzuschätzen. Solange sich das Chartbild nicht aufhellt, drängt sich ein Investment nicht auf.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Das war noch nicht alles! Exklusiv-Aktien-Analyse verrät: E.ON bringt jetzt diese Investmentchance!

Noch in diesem Jahr wartet auf die E.ON -Aktie diese Entwicklung! Alles, was Sie dazu wissen müssen, erfahren Sie jetzt kostenlos in der Finanztrends-Aktien-Analyse. Sehen Sie sie sich jetzt an für Ihre nächste Investment-Entscheidung! Aber Achtung: Die Aktien-Analyse ist nur JETZT verfügbar!

Klicken Sie jetzt HIER!

50
19.798 Beiträge
das passt wie die Faust aus Auge
50
19.798 Beiträge
uljanow  Bürschen 20. Sep
Kein Wunder mit EON, da konnte man doch vorhin lesen, das zwei Jusos ganz laut über eine Verstaatlic
1555 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu E.ON per E-Mail

Mehr Inhalte zur E.ON Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur E.ON Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • E.ON Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der E.ON Aktie:

>>Hier gehts zur E.ON Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von E.ON

Performance E.ON SE

1W1M3MYTD1Y3Y
8,92 EUR8,10 EUR9,93 EUR9,91 EUR9,91 EUR9,91 EUR
+0,10 EUR+0,92 EUR-0,91 EUR-0,89 EUR-0,89 EUR-0,89 EUR




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)