Suche

E.ON Aktie: Gefangen zwischen zwei Linien!

380
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Gerade erst hat die E.on-Aktie die 50-Tagelinie hinter sich gelassen, da bekommen es die Bullen schon wieder mit einem gleitenden Durchschnitt zu tun. Dieses Mal ist es die 50-Wochenlinie, die den Bullen den Weg versperrt und überwunden werden muss. Aktuell verläuft der 50-Wochendurchschnitt fast horizontal bei 9,12 Euro.

Scheitert die Aktie im ersten Anlauf an diesem Widerstand, könnte es zu einem Rücklauf des Kurses auf die 50-Tagelinie kommen. Diese beginnt gerade anzusteigen und verläuft aktuell bei 8,90 Euro. Kommt es zu einer solchen Entwicklung, stehen die Käufer wie zehn Tage zuvor erneut vor der Herausforderung, einen Rückfall unter die 50-Tagelinie verhindern zu müssen.

Auch mit einem mehrwöchigen unentschlossenen Pendeln zwischen der 50-Tage- und der 50-Wochenlinie muss gerechnet werden. In diesem Fall würde sich die im September gestartete Seitwärtsbewegung ausgesprochen lange hinziehen.

Die mit Abstand harmonischste Entwicklung wäre jedoch eine Fortsetzung der im August gestarteten Aufwärtsbewegung mit einer längeren Aufwärtswelle. Diese setzt aber zwingend einen Anstieg über den 50-Wochendurchschnitt voraus. Kann er realisiert werden, sind die im Bereich von 9,50 Euro liegenden Widerstände die nächsten Ziele der Käufer.

Kritisch wäre hingegen ein nachhaltiger Rückfall unter die 50-Tagelinie bei 8,90 Euro zu werten. Durch ihn entsteht ein neues Verkaufssignal, sodass mit weiteren Abgaben in Richtung auf das Tief vom 11. Oktober bei 8,61 Euro zu rechnen wäre.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei E.ON ?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur E.ON Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
Resol_i  10€ 11:26
noch dieses Jahr, viel fehlt ja nicht mehr......
0 Beiträge
E.ON: Neue Attacke auf 10-Euro-Marke scheint möglich - Aktienanalyse https://www.aktiencheck.de/e
0 Beiträge
"sondern ist auch noch dank der Energiewende ein Wachstumswert mit Fantasie dazu auf Sicht der komme
1555 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu E.ON per E-Mail

Mehr Inhalte zur E.ON Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur E.ON Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • E.ON Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der E.ON Aktie:

>>Hier gehts zur E.ON Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von E.ON

Performance E.ON SE

1W1M3MYTD1Y3Y
9,19 EUR8,96 EUR8,77 EUR9,91 EUR9,91 EUR9,91 EUR
+0,20 EUR+0,42 EUR+0,62 EUR-0,53 EUR-0,53 EUR-0,53 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)