Suche

dynaCERT Inc.: Interview mit CEO Jim Payne auf der Münchener Kapitalmarkt Konferenz (mkk) 2019

822
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Sehr geehrter Herr Payne, Sie kommen ja extra aus Kanada zu uns, daher zunächst einmal herzlich Willkommen hier in München, Deutschland. Leider ist Ihr Unternehmen, die dynaCERT Inc, hier noch weitestgehend unbekannt. Können Sie die daher vielleicht zunächst einmal erläutern, was die dynaCERT eigentlich macht, was ist das Geschäftsmodell des Unternehmens?

Antwort von Jim Payne: Ja, sehr gerne. dynaCERT ist ein Unternehmen, das über Technologien verfügt, mit deren Hilfe die Schadstoffemissionen (CO2, NOx) von Dieselmotoren deutlich reduziert werden können. Darüber hinaus sind mit unseren Technologien, Herzstück ist dabei unsere patentierte HydraGEN™ -Technologie, auch noch Kraftstoffeinsparungen möglich. Der große Vorteil ist, dass sie eher wie ein Katalysator wirkt und es sich nicht um ein Filtersystem handelt.

Wir richten uns dabei mit unserer Technologie an alle Bereiche, in denen (Diesel-)Motoren zum Einsatz kommen, also neben dem Bereich Auto/Nutzfahrzeuge (Lkws) auch an Bereiche wie die Eisenbahn oder auch die Schifffahrt. Unsere Technologie wurde schon vom TÜV Nord und TÜV Süd geprüft.

Das hört sich zwar sehr interessant an, es handelt sich jedoch auch um einen sehr speziellen Markt. Wie sehen Sie sich in diesem Marktumfeld aufgestellt und wer sind Ihre größten Wettbewerber?

Antwort von Jim Payne: Ich würde uns als ein Technologieführer in unserem Markt bezeichnen wollen. Unsere Wettbewerber sind natürlich Anbieter von speziellen Filtersystemen, also bspw. Hersteller von Rußpartikelfiltern und ähnlichem. Aber wir verfolgen eben einen ganz anderen Ansatz als die Abgasfilterung, wir setzen viel früher an. Wir stehen daher zwar durchaus im Wettbewerb mit solchen Anbietern, aber ein echter Konkurrenzkampf ist das in meinen Augen nicht.

Ich habe eben mit einem Vertreter der Firma Baumot gesprochen. Kennen Sie diese Firma und ist diese in Ihren Augen nun ein Konkurrent für Sie oder nicht?

Antwort von Jim Payne: Soweit mir bekannt setzt auch die Technologie von Baumot nach der Verbrennung im Motor an und ist somit letztlich auch nur ein Filtersystem. Insofern ist auch diese Company prinzipiell ein Wettbewerber, aber ich sehe sie nicht als wirklichen Konkurrenten. Unser Ansatz ist einfach völlig anders.

Dann komme ich auch schon zur letzten Frage. Können Sie einen Ausblick auf das bereits laufende Geschäftsjahr 2019 geben und wo möchten Sie längerfristig mit dynaCERT hin? Was ist da Ihre Vision?

Antwort von Jim Payne: Sehr gerne. dynaCERT gibt es bereits seit 15 Jahren und wir haben in dieser Zeit über 40 Mio. US-Dollar investiert. Dies hat sich jedoch gelohnt, denn heute verfügen wir über die entsprechenden, selbst entwickelten Technologien. Aktuell testen bzw. zertifizieren wir unsere Technologien weltweit.

In Deutschland haben sowohl TÜV Nord als auch TÜV Süd die Technologie schon getestet. Darüber hinaus haben wir bereits Zertifizierungen in Indien (vom International Centre for Automotive Technology, iCAT) sowie Kanada/Nordamerika (durch die PIT Group) erhalten. Somit sind wir bald ein geprüftes, zertifiziertes Unternehmen, was bedeutet, dass wir endlich mit der Vermarktung unserer Technologie beginnen können.

Da wir eine globale Lösung für ein globales Problem anbieten, glaube ich, dass wir in den kommenden Jahren sehr stark wachsen werden. Dies gilt sowohl auf der Umsatz- als früher oder später dann eben auch auf der Gewinnseite.

Okay, verstehe, aber wie sehen Sie eigentlich den Einfluss der Elektromobilität auf Ihr Geschäft. Wenn man mit einer Dekarbonisierung Ernst macht, wird es im Laufe der Jahre doch immer weniger (Diesel)Motoren geben, was Ihre Geschäftsentwicklung ausbremsen könnte, oder?

Antwort von Jim Payne: Vielen Dank, das ist eine perfekte Frage. Wenn Sie sich die bisherige Entwicklung des Marktes für Elektroautos anschauen, ist das alles andere als toll. Aber selbst wenn sich diese Technologie bei normalen Pkws durchsetzen sollte, sieht das im Bereich Logistik etwas anders aus.

Damit meine ich auch, aber keineswegs nur die Lkws, sondern bspw. auch die Schifffahrtsbranche. Alles in allem sehe ich daher, selbst wenn es noch zu einem Siegeszug der Elektroautos kommen sollte, der Zukunft gelassen entgegen.

Herr Payne, ich bedanke mich für das nette Gespräch und wünsche Ihnen viel Erfolg!

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Dynacert?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Dynacert Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
ein rätsel. da wird eine studie rausgehauen, die ein kursziel von 1,30€ einschätzt. kurs zieht an un
0 Beiträge
Eine positive News und sie steigt wieder. Kommt die nicht bald, geht's weiter abwärts.
0 Beiträge
..... und Angsthasen und Zocker verkaufen :))
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Dynacert per E-Mail

Mehr Inhalte zur Dynacert Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Dynacert Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Dynacert Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Dynacert Aktie:

>>Hier gehts zur Dynacert Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Dynacert

Performance dynaCERT Inc

1W1M3MYTD1Y3Y
0,49 CAD0,49 CAD0,29 CAD0,11 CAD0,14 CAD0,56 CAD
+0,00 CAD+0,00 CAD+0,20 CAD+0,38 CAD+0,35 CAD-0,07 CAD

Anzeige