Dow Jones: Kopf erst einmal angeschlagen! – Videoanalyse

170
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

In meiner jüngsten Dow-Analyse habe ich Sie bereits auf die Bedeutung der Widerstandszone um 26.000 Punkte aufmerksam gemacht.

Für diesen Bereich erwartete ich massive Schwierigkeiten bei einem Durchbruchsversuch.

Die aktuelle Entwicklung bestätigt dieses Einschätzung!

Der amerikanische Leitindex prallte im Bereich um 26.200 Zähler ab und notiert nun bei rund 25.500 Punkten.

Im nachfolgenden exklusiven Video analysiere ich für Sie die aktuelle Situation und nenne Ihnen die Marke, ab der die Lage kritisch wird.

Gleichzeitig verrate ich Ihnen das neue Kursziel, dass bei einer Rückeroberung der 26.000 Zähler bestätigt wird.

So viel jetzt schon: Es liegt weitaus höher, als wir alle es erwartet hätten!

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)