Diskontsatz

Lesedauer: ca. 1 min

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist ein Diskontsatz?

Was ist ein Diskontsatz?

Hinter dem Diskontsatz verbirgt sich der Zinssatz, zu dem Wechsel durch ein Kreditinstitut, also durch eine Geschäftsbank, an die Zentralbank des betreffenden Landes rediskontiert werden können. Damit kann die betreffende Bank kurzfristig ihre eigene Liquidität erhöhen. Der Preis, den die Bank für diese Erhöhung ihrer Liquidität zu zahlen hat, ist der so genannte Diskontsatz.

Ob und in welchem Umfang diese Wechselverkäufe durchführbar und vor allem lohnend durchführbar sind, kann durch die Zentralbank bestimmt werden, denn sie legt im Rahmen ihrer so genannten Diskontpolitik die Diskontbedingungen und damit auch den Diskontsatz fest, zu dem Wechselverkäufe getätigt werden können.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.