Die Sieger-Fonds!

472
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

der starke Oktober steht fast unmittelbar vor uns. Glücklicherweise haben die Börsen sich mittlerweile wieder mächtig erholt – ich gehe inzwischen von einem starken Schlussquartal aus. Einzelne Branchen und Sektoren sind dabei deutlich vorne – und dürften angesichts des starken Trends ihre Vormachtstellung weiter unterstreichen. Ich darf Ihnen die Favoriten der vergangenen Monate vorstellen.

Edelmetalle: Beste Branche

Die Nummer eins unter den Aktienbranchen sind bezogen auf den Jahresanfang mit deutlichem Vorsprung die Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin, Palladium und Co.

  • Seit Jahresanfang konnte die Branche einen Aufschlag von 36,2 % für sich verbuchen.
  • Im vergangenen Monat ging es relativ seitwärts weiter.
  • In den vergangenen zwei Monaten hat die Branche indes 13,9 % gewonnen und in den zurückliegenden
  • drei Monaten immerhin 21 %.

Die Nummer zwei der Branchen kommt aus dem Technologie-Sektor, der aktuell so enorm schwankt.

  • Die Kurse sind im Durchschnitt seit Jahresbeginn um 20,4 % aufwärts geklettert.
  • In den zurückliegenden vier Wochen ging es um 5 % aufwärts.
  • In den vergangenen beiden Monaten schaffte die Branche einen Aufschlag von 7,7 %.
  • Und im zurückliegenden Quartal ging es für die Aktien dieser Branche um 13,9 % aufwärts.

Die Nummer 3 im Bund ist, wenig überraschend, der Sektor “Alternative Energie”:

  • Seit Jahresanfang kletterte der Sektor um 20,1 % nach oben.
  • In den zurückliegenden vier Wochen ging es um 8,9 % aufwärts.
  • In den vergangenen beiden Monaten hat der Sektor ein Plus von 16,8 % geschafft und
  • Im zurückliegenden Quartal sogar 23,5 % geschafft.

Der Sektor wird unter anderem von Unternehmen dominiert, die auch die Schlagzeilen auf Portalen innehaben: Nel Asa, Ballard Power oder Plug Power seien genannt.

Schließlich gewannen die “Growth”-Aktien aus den USA den vierten Rang in der Rangliste seit Jahresbeginn.

  • Seit dem 1. Januar konnte der Sektor 16,7 % Plus für sich verbuchen.
  • In den vergangenen vier Wochen ging es um 7,2 % aufwärts.
  • In den zurückliegenden beiden Monaten gewann der Sektor ganze 8,7 %, konnte aber
  • in den jüngsten drei Monaten ganze 11,4 % schaffen.

Die Nummer fünf im Bund sind schließlich Aktien aus China. Dies ist wenig verwunderlich, denn China hat in den vergangenen Monaten den Wirtschaftsumschwung am schnellsten wieder geschafft, nachdem dort der Lockdown sehr zügig formuliert worden war.

  • Chinas Aktien sind seit Jahresbeginn um 14,8 % nach oben geklettert.
  • In den vergangenen vier Wochen ging es um 3,8 % nach oben.
  • In den vergangenen beiden Monaten schaffte China ein Plus von 7,8 %.
  • In den zurückliegenden drei Monaten ging es für Chinas Aktien um 17,4 % nach oben.

Unter dem Strich sind dies auch die Favoriten für die kommenden Monate. Die US-Aktien sind ohnehin unumstritten, insofern die Wirtschaft in den USA aus meiner Sicht recht gut wieder in den Tritt kommt oder kommen kann.

Die Edelmetalle als Absicherung gegen die Krisen sind ohnehin stark und dürften dies für einen längeren Zeitraum bleiben.

Schließlich sind auch die beiden Hype-Sektoren schlechthin, die Alternativen Energien sowie die Technologie, im klaren Aufwärtstrend. Auf solche Sektoren können Sie setzen. Einige Möglichkeiten möchte ich Ihnen nun vorstellen.

Investition in den USA: S%P 500 stark

In den USA würde ich zur Absicherung derzeit vor allem den S&P 500 als den maßgeblichen Index wählen. “Growth”-Aktien verbergen sich auch in diesem Index. Dennoch ist die Entwicklung der Börsen alles andere als normal und gleichlaufend. Daher mein Vorschlag:

Investieren Sie in den S&P 500. Hier gibt es einen interessanten ETF.

Quelle: www.onvista.de, eigene Bearbeitung

ISIN: IE00B5BMR087

0,07 % Gesamtkostenquote und damit günstig – Die Gewinne werden thesauriert, also wieder angelegt.

Zweite Anlagechance: Gold”fonds”

Dazu nenne ich Ihnen als zweite Anlagechance den Edelmetallsektor oder vielmehr ganz speziell den “Goldsektor”. Hier gibt es eine überraschende Wende: Es sah so aus, als würden die ETCs “Euwax Gold II” und “Xetra Gold” künftig einen immensen Steuernachteil haben. Die Regierung plante, für die beiden Schuldverschreibungen (die sie rechtlich sind, weil sie wegen der Reduzierung auf eine Position kein “Fonds” sein können), die Abgeltungsteuer einzuführen.

Das heißt, die Abgeltungsteuer wäre auf jeden Gewinn fällig geworden – auch für Erträge, die Sie nach Ablauf der sogenannten Spekulationsfrist von 12 Monaten erworben hätten. Diese Regelung ist nunmehr glücklicherweise im jüngsten Entwurf wieder vom Tisch. Damit sind “Euwax Gold II” sowie “Xetra Gold” wieder als sehr gute Alternative im Rennen.

Ich empfehle Ihnen hier, sich den “Euwax Gold II” anzusehen.

Quelle: www.onvista.de, eigene Bearbeitung

ISIN: DE000EWG2LD7

Spread: 1,02 % und damit vergleichsweise günstig.

Die dritte Chance sind selbstverständlich Technologie-Aktien. Den Bereich der “Alternativen Energien” mit Nel Asa und Ballard Power klammere ich an dieser Stelle aus. Diese Anlagevehikel sind staatsabhängig, da die gute Stimmung sich an den Subventionen ausrichtet, die einzelne Regierungen bis zum Jahr 2024 in Aussicht gestellt haben. Aus meiner Perspektive sollten Sie in diesem Fall allenfalls Einzelinvestitionen in Betracht ziehen.

Technologie-Aktien umfassen allerdings zahlreiche unterschiedliche Anlagekonzepte. Ich schlage vor, sich besonders auf Bereiche zu konzentrieren, die international agieren. Einzelne Technologie-Unternehmen mit regionalem Bezug können die bessere Entwicklung erzielen – große Unternehmen jedoch werden dauerhaft den Markt beherrschen.

Konzentrieren Sie sich daher im Zweifel auf die größere Lösung, die ich Ihnen allerdings in einer Woche vorschlagen werde. Noch gilt es, die Produktpräsentation von Apple am 15. September abzuwarten. Dort könnte es zu einer Überraschung kommen – die den gesamten Sektor betrifft. Wenn Sie vorab spekulieren wollen, bietet sich noch die Aktie von Apple an.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Händchen und einen goldenen Herbst.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor