Suche

Die Flexibilität des Goldes wird geliebt und gefürchtet

324
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

in diesem Monat wurde bekannt, dass das Bundesfinanzministerium plant, den anonymen Kauf von Gold in Zukunft auf 2.000 Euro zu beschränken. Bislang liegt die Schwelle ab der die Personalien des Käufers aufgenommen werden müssen noch bei 10.000 Euro.

Angeblich dient der Entwurf und die in ihm enthaltene Verschärfung der Verhinderung von Geldwäsche. Tatsächlich sollen wir mal wieder nach allen Regeln der Kunst für dumm verkauft werden, denn schon heute muss jeder, der auch nur für einen einzigen Euro Gold oder Silber verkaufen will, sich ausweisen und seine Identität offenlegen.

Wenn es heute noch eine Anonymität beim Gold gibt, dann ist es allein die des Goldbesitzes. Sie endet zwangsläufig beim Goldverkauf. Das ist nicht viel aber immerhin etwas und es spricht für sich aber nicht für die guten Absichten der politischen Führung, dass uns dieses kleine Bisschen Freiheit nun auch noch beschnitten werden soll.

Wer Geld waschen will, der will seine Herkunft verschleiern und es möglichst schnell an einer anderen Stelle wieder in den Geldkreislauf einbringen, um sich mit ihm die Dinge zu kaufen, die wirklich erworben werden sollen. Das sind in den seltensten Fällen die Edelmetalle Gold und Silber als Hortungsmetalle.

Die Geldwäsche ist nur ein Vorwand

Die geplante Verschärfung ist damit ein weiteres Indiz dafür, dass man sich an den Schaltstellen der Macht intensiv Gedanken darüber macht, wie man den Kollaps des Finanzsystems noch ein wenig hinauszögern kann.

Wer über ein rudimentäres geschichtliches Wissen verfügt, der dürfte sich auch kaum wundern, sollte in Kanzleien und Ministerien schon heute darüber nachgedacht werden wie man den Bürger im Fall der Fälle am besten ausnehmen und zur Kasse bitten kann.

Was genau auf uns zukommt, können wir höchstens ahnen aber nicht wissen. Ein Blick zurück in die Geschichte des Geldes zeigt uns aber eines in einer nicht zu relativierenden Deutlichkeit: Wenn ein Geldsystem an sein Ende kommt, ist die Entwertung der Vermögen nicht mehr weit.

Ob man sie Währungsschnitt, Währungsreform oder Lastenausgleich nennen wird, ist unerheblich. Entscheidend ist, es wird ein Systemübergang anstehen. In früheren Zeiten haben Gold und Silber bei diesem den Menschen wertvolle Hilfe geleistet, denn sie haben einen Teil des eigenen Vermögens konserviert und über die gefährliche Übergangszeit hinweggerettet.

Es spricht viel dafür, dass es auch in Zukunft so sein wird. Fragt sich nur noch wie nah oder fern diese Zukunft für uns ist.

0 Beiträge
m.M.n. ein Industriemetall und ich befürchte wenn es mit der Wirtschaft deutlich abwärts geht wird s
0 Beiträge
Aus Unkenntnis über das geheimnisvolle 5G habe ich festgestellt, dass ich/wir/man doch durchaus selb


Neueste News

UhrzeitArtikelAutor
08:00
Steinhoff Aktie: Unfassbarer Hammer in der letzte...+Steinhoff legte in der letzten Minute des Handels in der nun alten Woche am Freitag einen Sprung von insgesamt +9,6 % hin. Ein Hammer im Aufwärtstrend - und bis zum 27. wird es noch schärfer. Denn die Zahlen kommen - entscheidende Zahlen. Und die Börse hat den Daumen ganz weit nach oben gereckt. Steinhoff: Jetzt…
Weiterlesen...
Frank Holbaum
08:30
Dow Jones Index: Die Ampel steht weiter auf grün!+Dow Jones Index | ISIN:US2605661048 | WKN:969420 Aktuelle Situation im Tageschart in USD: Die Marke von 29500 USD scheint nicht so leicht zu übersteigen zu sein. Denn nun prallt der Index bereits zu zweiten Mal von dem Bereich ab. Nichtsdestotrotz befindet sich der Dow Jones Index weiter in einem validen Aufwärtstrend. Die Trendlinien sind aufwärts…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
09:00
So sieht es aus bei Gazprom?+Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Gazprom. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Derzeit kommt es bei Gazprom darauf an, den Kurs schnell wieder über den 50-Tagedurchschnitt ansteigen zu lassen. Die Entwicklung! Im Januar konnte das am 7. November 2019 bei 7,66 Euro erreichte 2019er Jahreshoch…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
09:30
Plug Power Aktie: Warnsignale mehren sich!+Plug Power Aktie | ISIN:US72919P2020 | WKN:A1JA81 Aktuelle Situation im Tageschart in Euro: Mit dem Erreichen der 6 Euro Marke wurde ein schon länger anvisiertes Preisziel erreicht. Wie prägnant dieses ist, kann man an der Tageskerze des 20. Februars sehen. Denn innerhalb dieses Tages wurde die 6 Euro Zone erreicht und sofort fanden massive Abverkäufe…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
09:30
Varta Aktie: Jetzt zugreifen?+Liebe Leser, wie es scheint, hat Varta das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Bei Varta sind die Aussichten derzeit gut, das belegen auch die Zahlen. Die Entwicklung! Mit den Zahlen von Varta ging es ob der Zahlenpräsentation stark nach oben. Es gab…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
10:00
Ballard Power: So sieht es hier aus!+Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei Ballard Power einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazi Der Stand! Ballard Power ist - wie die gesamte Branche - eine Investition nicht ohne Risiken. Wie wird sich die Situation weiter entwickeln? Die Entwicklung! Bei Ballard Power beträgt die Marktkapitalisierung rund…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
10:00
Walt Disney Aktie: Auf Messers Schneide!+Walt Disney Aktie | ISIN:US2546871060 | WKN:855686 Aktuelle Situation im Tageschart in USD: Der Kurs tingelt nun bereits seit Anfang Januar auf der 200-Tagelinie umher. Zudem ist direkt unterhalb des Anteilscheins eine aufwärts gerichtete Trendlinie zu finden. Diese zwei Komponenten halten das Wertpapier im Augenblick bei einem Preis von ca. 140 USD. Damit ist die…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
10:09
Wochenanalyse: Advanced Micro Devices Aktie ̵...+Für die Aktie Advanced Micro Devices stehen per 17.02.2020, 21:48 Uhr 55.33 USD an der Heimatbörse NASDAQ GS zu Buche. Advanced Micro Devices zählt zum Segment "Halbleiter". Unser Analystenteam hat Advanced Micro Devices auf Basis dieser Bewertung am Markt einer Analyse zugeführt. Insgesamt 7 Faktoren führen zu den einzelnen Einschätzungen als "Buy", "Hold" oder "Sell".…
Weiterlesen...
Ethan Kauder
10:12
Wochenanalyse: The Kraft Heinz Company Aktie R...+Der Kraft Heinz-Kurs wird am 13.02.2020, 21:38 Uhr an der Heimatbörse NASDAQ GS mit 27.77 USD festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Verpackte Lebensmittel und Fleisch". Wie Kraft Heinz derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 8 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse…
Weiterlesen...
Ethan Kauder
10:14
Wochenanalyse: Copart Aktie – Reagiert die ...+Für die Aktie Copart aus dem Segment "Diversified Support Services" wird an der heimatlichen Börse NASDAQ GS am 13.02.2020, 06:51 Uhr, ein Kurs von 102.52 USD geführt. Wie Copart derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 7 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse…
Weiterlesen...
Ethan Kauder



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)