Die Aktie des Tages: BioNTech

3610
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

BioNTech – Alles intakt!

Liebe Leser,

der BioNTech Konzern forscht nun auch in Deutschland! Diese Meldung ging heute Mittag durch die Medien. Darüber hinaus befindet sich der Konzern weiterhin im Zeitplan für eine mögliche Impfstoff-Zulassung. Das deutsche Unternehmen hält weiterhin an seinen Prognosen fest, bis zum Ende des Jahres 100 Millionen Impfstoffdosen herzustellen. Allerdings zieht die Konkurrenz ebenso nach. Somit hat ein weiteres Unternehmen kürzlich die großangelegte Phase-3-Studie ins Rollen gebracht. Erfahren Sie alles weitere in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages!

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

BioNTech forscht nun in Deutschland!

Die groß angelegte Phase -2/3-Studie mit 30.000 Probanden wird nun auch in Deutschland weitergeführt. In einer Placebo-kontrollierten Studie wird die Sicherheit des Impfstoffes getestet. Mittlerweile wurden bereits 25.000 Freiwillige in diese Studie mit einbezogen. Eine Einbindung der europäischen Forschungszentren ist für eine schnellere Zulassung in der EU essenziell, sagte CEO Sahin.

Sollte die klinische Phase erfolgreich verlaufen, will BioNTech mit Kooperationspartner Pfizer bereits im Oktober eine behördliche Zulassung beantragen. Die Firmen könnten dann bis zu 100 Millionen Impfstoffdosen für dieses Jahr bereitstellen, bis Ende 2021 sollen es dann 1,3 Milliarden Dosen sein.  Die aktuelle Studie läuft bereits seit Juli – weltweit gibt es mittlerweile 176 Impfstoffprojekte, worin sich 34 in der klinischen Erprobung befinden.

Konkurrenz liegt auf der Lauer

Auch das Unternehmen Astrazenca ist im internationalen Rennen um einen möglichen Corona-Impfstoff vorne mit dabei. Denn der potenzielle Impfstoff AZD1222 befindet sich nun ebenfalls in der klinischen Phase-3-Studie. Das Unternehmen kooperiert mit der Universität Oxford. Hier werden ebenfalls 30.000 freiwillige Probanden getestet, die ersten Testergebnisse sind Berichten zufolge sehr vielversprechend. Geforscht wird aktuell in Großbritannien, Brasilien und Südafrika. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit der Europäischen Union eine Liefervereinbarung über 400 Millionen Impfstoffdosen geschlossen.

Gratis PDF-Report zu BioNTech sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ist man nach einer Infektion sicher?

Diese Frage wird aktuell heiß diskutiert. Denn es gibt aktuell wenig Daten dazu, wie lange man nach einer Infektion vor dem Virus geschützt ist. Verschiedene Studien versuchen dies zu erforschen. Eine Untersuchung ergab, dass die Antikörper gegen den Virus innerhalb weniger Monate aus dem Blutbild verschwinden. Mittlerweile gibt es bereits mehrere Fälle, bei denen sich Menschen mindestens 2-mal infizierten.

Allerdings gibt es zum jetzigen Zeitpunkt zu wenig Informationen, um herauszufinden, unter welchen Umständen sich Menschen mehrfach infizieren können. Hier spielt ebenso die Forschung an den möglichen Mutationen eine wichtige Rolle. Allerdings bildet eine doppelte Infektion nicht den Regelfall ab. Manche Menschen bilden nachhaltig Antikörper, wo hingegen die Immunantwort anderer Infizierten nachhaltig besteht.

Fazit zur Aktie des Tages

BioNTech befindet sich immer noch im Zeitplan. Nach einer nun 6-monatigen Forschungsphase ist dies vorab ein gutes Zeichen. Darüber hinaus wurde heute ein wichtiger Schritt zur europäischen Zulassung getätigt. Aus charttechnischer Sicht wurden mehrere Unterstützungen an der 43 Euro Marke gebildet. Sollten diese halten, könnte ein massives Kaufsignal generiert werden. Der nächste Widerstand wartet dann im Bereich der 66 Euro Marke. Danach liegt der nächste Widerstand knapp unter der 94 Euro Marke. Es gibt also noch sehr viel Luft nach oben. Weitere positive Studienmeldungen könnten weiterführend der Kurstreiber bleiben.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 30.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
Mit dem 27.9. war es ja offenbar nichts - meine Abschätzung unten zeigt auch, warum..Vorwe
0 Beiträge
Naja oder einfach schnelle Gewinnmitnahmen. Gibt nicht viele Möglichkeiten wo man so schnell mal 10%
0 Beiträge
Curevac hat doch erst vor kurzem Phase II eingeläutet. Heute vom Tageshoch ca. 9% runter. Anscheinen
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)