Suche

Deutsche Telekom: Von nun an agil!

 
927
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

„Wir wollen schneller, besser und einfacher werden. Für unsere Kunden. Deshalb brauchen die Teams mehr Autonomie.“ Das sagt Birgit Bohle, Personalvorständin bei der Deutschen Telekom. Für sie sei das auch Ausdruck einer sich wandelnden Kultur des Unternehmens. „Unsere Beschäftigten werden so zu aktiven Gestaltern der Arbeitswelt. Dafür geben wir ihnen Raum.“ Doch bei der Telekom sollen das keine Lippenbekenntnisse bleiben, das Unternehmen hat das nun auch schriftlich festgehalten – und nennt es gar ein Manifest.

Agile Methoden werden gleichgesetzt

Die Deutsche Telekom habe sich jetzt mit dem Konzernbetriebsrat (KBR) auf Leitplanken für agiles Arbeiten verständigt, heißt es in einer Mitteilung. Das „Manifest der agilen Arbeit“ sei der Rahmen für den Konzern. Agile Methoden werden demnach im Unternehmen mit anderen Arbeitsmethoden fortan gleichgestellt. Das Manifest betone zudem die besondere Verantwortung der Führungskräfte, so die Deutsche Telekom. „Wir laufen aber nicht blind einem Trend hinterher“, sagt Personalchefin Bohle. Agile Methoden setze man da ein, wo es passt.

Arbeitsrecht bleibt in Kraft

Josef Bednarski, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Deutschen Telekom, sagt: „Wir haben mit dem Manifest Leitplanken auf der Konzernebene definiert, die allen Beteiligten Orientierung geben und klarstellen, unter welchen Bedingungen agile Arbeitsmethoden und Organisationsstrukturen angewendet werden.“ Entscheidend sei, dass bestehende betriebliche und überbetriebliche Regelungen – wie zum Beispiel zur Arbeitszeit – auch bei Anwendung agiler Arbeitsmethoden und Organisationsstrukturen unverändert bleiben. „Kurz und bündig formuliert: Agil setzt nicht das Arbeitsrecht außer Kraft!“, so Bednarski.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Telekom?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Deutsche Telekom Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

18
13.484 Beiträge
Lupin  StreamOn 22:35
StreamOn ist der letzte Müll, gehört verboten. Entweder echte Flat oder es sein lassen. Meine Ansich
18
13.484 Beiträge
"liefert" den Leerverkäufern eine saubere Steilvorlage...Idiotie frisst Hirn...
516 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Telekom per E-Mail

Mehr Inhalte zur Deutsche Telekom Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Deutsche Telekom Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Deutsche Telekom Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Deutsche Telekom Aktie:

>>Hier gehts zur Deutsche Telekom Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Deutsche Telekom

Performance Deutsche Telekom

1W1M3MYTD1Y3Y
15,46 EUR15,35 EUR14,95 EUR14,82 EUR13,73 EUR15,46 EUR
-0,21 EUR-0,11 EUR+0,30 EUR+0,43 EUR+1,52 EUR-0,21 EUR


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)