14,68€ 0% 0€


Deutsche Telekom und Ericsson: Erfolg in Athen!

717
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Obwohl Glasfaser ein wichtiges Element des Portfolios der Deutschen Telekom ist, sei dies „nicht die einzige Option für den Backhaul“, sagt Alex Jinsung Choi, SVP Strategy & Technology Innovation beim Bonner Konzern. „Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir bewiesen, dass glasfaserähnliche Ergebnisse auch mit drahtlosen Backhauling/X-Haul-Lösungen möglich sind.“ Was der Telekom-Manager meint, das ist ein aktuelles Testergebnis, das man in Griechenland mit Richtfunk erreichte.

Geschwindigkeit vervierfacht

Ericsson und die Deutsche Telekom nämlich haben laut Mitteilung in einem gemeinsamen Innovationsprojekt im Service Center der Deutschen Telekom in Athen erstmals eine Richtfunkverbindung mit einer Datenübertragungsrate von 40 Gbit/s erfolgreich demonstriert. Dies sei „ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von der aktuellen 10-Gbit/s-Realität hin zur 100-Gbit/s-Zukunft“, heißt es. Dabei erzielten die Partner nach eigenen Angaben einen Datendurchsatz, der um das Vierfache höher war als bei aktuellen kommerziellen Richtfunklösungen. „Die Marktfähigkeit der künftigen, drahtlosen Backhaul-Technologie wurde somit unter Beweis gestellt“, gibt sich die Telekom selbstbewusst.

Distanz von 1,4 Kilometern

Der Test habe sich auch auf die strengen Latenzanforderungen in der 5G-Netzarchitektur konzentriert, um Anwendungsfälle mit niedriger oder extrem niedriger Latenz zu unterstützen, so die Mitteilung. Der Live-Test wurde im Service Center der Deutschen Telekom in Athen über eine Distanz von 1,4 Kilometern im Richtfunkwellen-(E-Band)-Spektrum abgeschlossen. Der technische Aufbau umfasste demnach den Einsatz neuester mobiler Transporttechnologie von Ericsson.

Aktuelle Video-Analyse von Deutsche Telekom:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)