Suche

Deutsche Post: Monatelang wirksam!

594
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

An Spam-Mails, unerwünschte elektronische Post über den E-Mail-Account also, haben sich die Nutzer längst gewöhnt. Was nicht ohnehin im Spam-Ordner landet, wird von den meisten routiniert gelöscht. Dazu gehören nicht nur dubiose Millionen-Erbschaften oder Angebote zur angeblichen Potenz-Steigerung, auch die Offerten von durchaus seriösen Unternehmen sind schnell weggeklickt. Mit gedruckten Werbebotschaften, dem sogenannten Print-Mailing, geht das über den physischen Papierkorb im Prinzip ganz ähnlich, laut der Deutschen Post gibt es dennoch einen entscheidenden Unterschied.

„Hebelwirkung für den E-Commerce“

Eine aktuelle Studie zeigt demnach, dass Print-Mailings einen starken Einfluss auf Kaufbereitschaft und Markenbindung im E-Commerce besitzen, teilt die Post mit. Die Studie hat Collaborative Marketing Club (CMC) in Kooperation mit der Deutschen Post durchgeführt. Das Ziel: Die Conversion Rate (CVR) von Online-Shops beim Einsatz von Print-Mailings mittels einer RFM-Analyse (Recency-Frequency-Monetary Value) zu erforschen. Nun belege sie, „dass Print-Mailings durch ihr Aktivierungspotenzial eine starke Hebelwirkung für den E-Commerce besitzen“, heißt es.

Höhere Umsätze nach Print-Mailing

Ein Grund besteht laut Deutscher Post darin, dass die postalischen Werbemittel zum Teil über mehrere Monate hinweg im Haushalt des Kunden bleiben. Damit erzeugten sie ständig Kontakte und unterstützen weitere Einkäufe, heißt es. „Ein besonderer Effekt: Der Warenkorb fällt deutlich höher aus.“ Der durchschnittliche Bestellwert der Kunden, die auf diese Print-Mailing-Aktion reagiert haben, lag demnach um 12 Prozent höher als bei vorhergehenden Bestellungen.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Post DHL?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Deutsche Post DHL Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Wertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
41
24.507
Gestern
0
2
24. Mai
0
0
30. Mär
41
24.507 Beiträge
Zumindest kurzfristig wird die Post von allen Faktoren angetrieben. Aktienrückkauf, Portoerhöhung
41
24.507 Beiträge
Nicht die Bundesnetzagentur verleiht dem Kurs Flügel sondern das Aktienrückkaufprogramm. Aber nur bi
517 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Post DHL per E-Mail

Mehr Inhalte zur Deutsche Post DHL Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Deutsche Post DHL Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Deutsche Post DHL Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Deutsche Post DHL Aktie:

>>Hier gehts zur Deutsche Post DHL Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Deutsche Post DHL



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)