Deutsche Pfandbriefbank-Aktie: War der Abverkauf übertrieben?

2214
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank wurde sehr stark von der Krise getroffen und wurde stark abverkauft. Sie zählt zu den meistverkauften Aktien und einer der wenigen Aktien, die nicht einen großen Teil ihrer Verluste zurückerobern konnte. Die letzten Tage sahen aber anders aus für die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank. Der Kurs der Aktie hat wichtige Widerstände überwunden und starke Kaufsignale wurden freigesetzt. Kann sich die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank jetzt erholen und einen neuen Aufwärtstrend beginnen?

Weitere Kaufsignale aus der charttechnischen Analyse!

Die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank hat die SMA (50) Linie erfolgreich überwunden und ein Kaufsignal wurde generiert. Die Supertrend Linie hat die Aktie ebenfalls erfolgreich überwunden und somit wurde ein weiteres Kaufsignal angezeigt. Die SMA (200) Linie notiert noch weit vom aktuellen Kurs entfernt bei ca. 11 Euro.

RSI Oszillator in der Analyse!

Die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank ist laut dem Relative Stärke Index kurzfristig über 70 Indexpunkten gestiegen und ein Verkaufssignal wurde identifiziert. Diese Bewegung war allerdings nicht nachhaltig und der Kurs der Aktie ist wieder unter 70 Indexpunkten gefallen und bewegt sich aktuell in der neutralen Zone.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Pfandbriefbank?

Wie wird sich Deutsche Pfandbriefbank nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Pfandbriefbank Aktie.



Deutsche Pfandbriefbank Forum

0 Beiträge
PBB sehr Konservativ aufgestellt. Gibts hier irgendwo Infos ?Nur wer das Unm&o
0 Beiträge
Als ginge es wieder aufwärts, ek6,10 war hoffentlich die richtige Entscheidung....
0 Beiträge
523 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Pfandbriefbank per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.