6,86€ -0,42% -0,03€

Deutsche Bank: Wie war das noch gleich mit der Schwalbe?

1054
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Am deutschen Aktienmarkt wird zum Wochenauftakt gefeiert: Und das zu recht! Nein, nicht der neue Fußball-Weltmeister Frankreich, sondern die Aktie der Deutschen Bank. Das Kreditinstitut präsentierte just seine Zahlen zum Verlauf des 2. Geschäftsquartals.

Die Deutsche Bank verbuchte nämlich im zweiten Jahresviertel einen Vorsteuergewinn von 700 Mio. Euro. Nach Steuern blieben davon 400 Mio. Euro übrig. Das waren Werte, die deutlich über den Schätzungen lagen, welche die Analystengemeinde dem Konzern im Vorfeld zugebilligt hatte. Entsprechend freuen sich die Aktionäre des Bankhauses zum Wochenbeginn über einen Tagesgewinn von nahezu +7%.

Kurzfristig betrachtet ist die gewiss eine erfreuliche Entwicklung. Doch sie ändert rein gar nichts an der negativen, charttechnischen langfristigen Einschätzung der Aktie. Schauen wir uns das einmal gemeinsam in dem nachfolgenden Monatschart an:

Die Kurshistorie zeigt Ihnen den Verlauf seit 1996. Klar zu erkennen: Seit dem Rekordhoch im Mai 2007 befindet sich die Deutsche Bank-Notierung ein einer schwindelerregenden Abwärtsbewegung. Und: Derzeit ist der aktuelle Kurs – trotz des heutigen Tagesgewinns – noch weit entfernt von dem langfristigen Abwärtstrend, der derzeit bei rund 18,80 Euro verläuft.

Aufschluss über die mögliche weitere Entwicklung bietet Ihnen der Indikator für Trend-Intensität im unteren Teil des Charts: Der Relative Stärke Index (RSI) pendelt seit dem Sommer 2009 (!) in einer vergleichsweise engen Seitwärts-Bewegung (rot unterlegt). Da sich der Indikator derzeit am unteren Ende dieser Bandbreite befindet, besteht eine Chance für eine Rückkehr an deren Oberseite.

Sollte es tatsächlich so kommen, wäre ein erneuter Kursanstieg der Deutsche Bank-Aktie in Richtung des Abwärtstrends möglich. Das wäre mittelfristig eine durchaus respektable Rallye. Doch sie ändert eben auch noch nichts an der langfristig negativen Einschätzung!

0/5 (0 Reviews)
bernd238  DB die „Derivate Bombe“ 23:56
Warum bekommen die Investmentbanker so hohe Boni? Damit Sie bei der DB bleiben und die Klappe halte
Maxxim54  Sewing als CEO 22:32
ist eine Katastrophe. Der wiederholt das 1mal1 des Bankengeschäfts. "Die Leute wollen eine Grossbank
DressageQueen  Der Crash kommt dann ... 22:23
wenn keiner damit rechnet ... und schon gar nicht ...wenns nach einem Crash ausschaut und man rechtz
513 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Bank per E-Mail

Mehr Inhalte zur Deutsche Bank Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Deutsche Bank Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Deutsche Bank Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Deutsche Bank Aktie:

>>Hier gehts zur Deutsche Bank Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Deutsche Bank:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)