Schlusskurs vom 15.08.18:    9,88EUR  -0,67%  -0,07€

Deutsche Bank: Der kurzfristige Aufwärtstrend ist intakt!

275
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU - Artikel bewerten:

Die Aktie der Deutsche Bank machte den Anlegern in diesem Jahr bislang wenig Freude. Der Wert stand seit Monaten unter einem massivem Abgabedruck und befand sich in einem Abwärtstrend, der sich im Mai noch einmal deutlich beschleunigt hatte.

Von einem Hoch bei 17,12 Euro kommend fiel die Aktie bis Ende Mai im Tief auf 9,06 Euro zurück. Im Juni hat der Verkaufsdruck etwas nachgelassen. Die Aktie ging in eine zähe seitwärtsgerichtete Bewegung über und konnte bis auf 9,78 Euro ansteigen. Es fehlte jedoch ein nachhaltiges Kaufinteresse, das die Aktie der Deutschen Bank wieder über die runde 10,00-Euro-Marke ansteigen ließ.

Da an der Börse zu fallen pflegt, was nicht steigen will, war die zweite Junihälfte wieder von nachgebenden Notierungen geprägt. Sie führten den Wert am 27. Juni auf 8,75 Euro zurück und unterschritten damit auch das Tief aus dem Herbst 2015 von 8,83 Euro.

Die seitdem angelaufene Gegenbewegung hat inzwischen die Marke von 10,00 Euro und die knapp darüber bei 10,06 Euro verlaufende 50-Tagelinie erreicht und deutlich überschritten. Nach Monaten, in denen die Risiken klar im Vordergrund standen, sehen die Anleger momentan eher die Chancen und der allgemeine Optimismus steigt.

Wie geht es nun weiter?

In der Spitze konnte der Wert bis zum 1. August auf 11,25 Euro ansteigen. Hier setzte eine kleinere Konsolidierung ein. Sie scheint sich eher über die Zeit als über den Kurs zu vollziehen, denn die Unterstützung, die das Tief aus dem April bei 10,82 Euro bietet, wurde bislang noch nicht nachhaltig unterschritten.

Nach dem Abschluss der Korrektur ist daher von einer Fortsetzung der Rallye auszugehen. Sie könnte die Aktie bis an das Widerstandsband zwischen 12,20 und 12,50 Euro heranführen. Vermeiden sollten die Käufer einen Rückfall unter die 50-Tagelinie. Sie verläuft aktuell bei 10,36 Euro.