Suche

Deutsche Bank: Damit ist es jetzt vorbei!

11316
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Deutsche Bank muss und will sparen: Ihr Chef Christian Sewing hat sich mit den bereits im Juli angekündigten Maßnahmen zur Neuausrichtung zum Ziel gesetzt, die Krise des größten Geldinstituts des Landes zu beenden. Wichtigste Maßnahme: Bis Ende 2022 sollen 18 000 Mitarbeiter gehen, die Anzahl der Stellen weltweit auf 74 000 gesenkt werden. Zudem soll das risikoreiche Investmentbanking verkleinert werden, aus dem Aktiengeschäft will sich die Deutsche Bank komplett zurückziehen. Doch auch an anderer Stelle wird offenbar mit eisernem Besen gekehrt.

Kein Extra-Bonus für die Betriebstreue

So will die Deutsche Bank laut Informationen des Handelsblatts  sich künftig „Sonderzahlungen für Dienstjubiläen schenken und strengere Urlaubsregelungen für die Mitarbeiter an den meisten ausländischen Standorten einführen“. Mitarbeiter dürften ihren Urlaub demnach künftig nicht mehr ins nächste Jahr übertragen, heißt es. Ab Oktober soll es darüber hinaus auch keine Extrazahlungen mehr geben, die Mitarbeiter bislang nach zehn, 25 und 40 Jahren Betriebszugehörigkeit erhalten haben. Die Angestellten an internationalen Standorten seien über entsprechende Änderungen bei den Treueprämien und den Urlaubstagen informiert worden, heißt es. Nach Angaben der „Financial Times“ hatte es bislang für zehn Jahre Treue in London beispielsweise 750 Pfund gegeben.

In Deutschland nur bei Neuverträgen

Laut des Handelsblatt-Berichts fühlen sich die Angestellten der Deutschen Bank im Ausland jetzt benachteiligt, da die Regelung nicht für die deutsche Belegschaft gelte. In der Tat seien die Beschränkungen ab Oktober in Deutschland ausschließlich bei neuen Arbeitsverträgen vorgesehen, die dann ebenfalls keine Extrazahlungen für Dienstjubiläen mehr vorsehen, heißt es. In deutsche Altverträge könne die Deutsche Bank arbeitsrechtlich hingegen nicht einseitig eingreifen.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Bank?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Bank Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
telev1  @Werni2 00:34
jetzt hat der blacky schon 1,48 millionen db aktien. dazu noch seine absicherungen. ob verkauft oder
0 Beiträge
burn
0 Beiträge
......Trendumkehr?... über ca 7,2 €
513 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Bank per E-Mail

Mehr Inhalte zur Deutsche Bank Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Deutsche Bank Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Deutsche Bank Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Deutsche Bank Aktie:

>>Hier gehts zur Deutsche Bank Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Deutsche Bank

Performance Deutsche Bank AG

1W1M3MYTD1Y3Y
6,48 EUR7,42 EUR6,76 EUR7,26 EUR7,26 EUR7,26 EUR
-0,02 EUR-0,95 EUR-0,29 EUR-0,80 EUR-0,80 EUR-0,80 EUR

Anzeige




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)