Suche

Der Brexit kommt – und diesmal wird es teuer…

525
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der „Brexit“ in Großbritannien schien fast vergessen. Durch die Diskussionen um die EU-Parlamentswahl, neue Koalitionen im EU-Parlament, um Angela Merkel, Annegret Kramp-Karrenbauer, Ursula von der Leyen und Christine Lagarde haben wir vergessen, dass die Briten zum 31. Oktober aussteigen werden. Der neue Premier Boris Johnson ließ wissen, dass dies entweder mit einem neuen „Deal“ zwischen Großbritannien und der EU oder ganz ohne „Deal“ passieren werde. Glauben wir dem Mann. Dies ist die einzige Legitimation, deretwegen der jetzt im Amt ist.

„No deal“: Großbritannien ist besser dran…

Großbritannien gilt stets als der große Verlierer des Austritts. Das ist wohl zum Teil eher ein Ammenmärchen. Die Briten wären nicht mehr in das EU-Regelwerk eingebunden. Die Folge wäre, dass sie sowohl Zölle wie auch Steuern neu regeln könnten, ohne jemanden zu befragen. Laut Welthandelsorganisation müssen sie zwar allen gegenüber die gleiche Zollpolitik fahren, jedoch auch dann könnte der Wettbewerbsvorteil groß sein.

Stellen Sie sich vor, Großbritannien würde plötzlich deutlich weniger Zölle auf die chinesischen Produkte erheben als etwa die EU. Wo würden sich die großen Handelsplätze entwickeln? In London, in Manchester oder in Sheffield? Wir wissen zwar nicht genau wo, aber die Attraktivität Großbritanniens als Drehscheibe für die chinesische Wirtschaft wäre möglicherweise umwerfend.

Auch die Steuerpolitik könnte sich sehen lassen: Stellen Sie sich vor, plötzlich gewährten die Briten Amazon, Google, Microsoft und Co. Mini-Zinsen auf die Unternehmensgewinne? Plötzlich würden die US-Giganten – angeblich – zahlreiche Geschäfte von der Insel aus einfädeln.

Und stellen Sie sich vor, die Briten würden für die USA nicht mehr als „ein“ Brückenkopf in die EU, sondern als ernstzunehmender Handelspartner (gefördert auch durch die Anfänge der USA im 18. Jahrhundert als britische Kolonie) begriffen. Großbritannien könnte ein Bollwerk im Kampf um die eurasische Region sein, die so heiß umkämpft ist, dass die Nato kurz vor Russland (in der Ukraine) steht und die US-Amerikaner in den Gewässern vor China schwimmen. Stellen Sie sich vor, die USA würden ihr Gas „gefroren“ vor allen in Großbritannien unterbringen und dort verarbeiten. Eine Milliardendrehscheibe direkt gegen die Interessen Russlands mit dem Nordsee-Nord-Stream-2-Projekt.

Die Briten könnten sogar darauf hoffen, dass ihr Pfund auf dem internationalen Devisenmarkt eventuell durch Stützungskäufe der Fed, der US-Zentralbank, wieder aufwerten würde – gegenüber dem Euro. All dies läge nicht mehr in der Hand der EU und ihrer Regeln – deshalb freuen sich die Märkte derzeit über die Option, dass bald alles schnell vorbei sein kann.

Der teure Brexit hilft Ihnen also ggf. mit den genannten britischen Aktien ohnehin. Astra Zeneca, BAT sind gute Beispiele. Wie die deutschen und die EU-Aktienmärkte auf den bevorstehenden Austritt kurzfristig reagieren werden – wir werden es sehen. Ich fürchte, hier wird es problematisch.

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
15:08
Ballard Power-Aktie: Wird jetzt der Widerstand üb...+Die Ballard Power Aktie hat in den vergangenen drei Tagen den Vorwärtsgang eingelegt und sich auf ein neues Jahreshoch bewegt. Damit ist die Korrekturphase, die sich davor zeigte, nun auf alle Fälle vorbei. Auch die überkaufte Marktphase aus dem Relative Stärke Index konnte dadurch vorübergehend abgebaut werden. Der Relative Stärke Index ist nun aber wieder…
Weiterlesen...
Maximilian Weber
15:16
E.ON-Aktie: Neuer Trendbeginn?+Der bisher erreichte Kursgewinn im Jahr 2019 ist verschwindend gering. Im August ist er aber sogar in den negativen Bereich abgerutscht. Die E.ON Aktie ist nämlich auf rund 8,1 Euro gefallen und hat sich erst in den vergangenen Wochen wieder nach oben gearbeitet. Nun liegt sie zwischen der 38-Tagelinie und der 100-Tagelinie. Die 200-Tagelinie befindet…
Weiterlesen...
Maximilian Weber
15:17
BMW-Aktie: Kurs erreicht wichtige Hürde!+Eine beeindruckende Rallye konnten wir bei der BMW Aktie in den letzten Wochen beobachten. Die Aktie des Autobauers profitierte vor allem durch die Äußerungen im Handelsstreit (China – USA). Hier kam es zu annähernden Worten und ein Deal könnte bald unterschrieben werden. Zuvor befand sich die BMW Aktie noch im Sinkflug, der Kurs korrigierte sogar…
Weiterlesen...
Maximilian Weber
15:48
Die SMI-Aktien am Morgen unverändert – SMI ...+Am heutigen Dienstag gab es bei den Aktien des Schweizer SMI keine wesentliche Veränderung: Gegen 12:33 Uhr MESZ wurde der SMI (CH0009980894) bei 9.981 Punkten registriert, nur wenig verändert im Vergleich zum Schlusskurs vom letzten Handelstag am Montag (9.984 Punkte). Der DAX notiert heute mit +0,18 Prozent besser als der SMI. Auch der EURO STOXX…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:19
BASF: Auf dem Weg zum Kursziel von 92 Euro!+So langsam mehren sich die bullishen Ausgangslagen bei DAX-Werten. Das betrifft auch die Aktie von BASF. Der Chart präsentiert sich hier klar bullish. Denn die Aktie von BASF befindet sich seit dem 15. Oktober in einem weiterhin intakten Point&Figure-Kaufsignal. Dieses entstand durch Erreichen der 65 Euro und weist ein erstes, horizontal berechenbares, Kursziel von 92(!)…
Weiterlesen...
Jörg Mahnert
16:26
McKesson, Cadence Design, Coty: hoher Buzz in Soc...+Am heutigen Dienstag stehen diese 10 Aktien aus Dow Jones Industrial Average, NASDAQ-100 und S&P 500 im Fokus der Marktteilnehmer in Social Media (Stand: 16:00 Uhr MESZ): RangAktieISINBuzz1McKessonUS58155Q10312.466%2Cadence DesignUS12738710872.317%3CotyUS22207020371.698%4Macy'sUS55616P10491.598%5CelaneseUS15087010341.489%6HalliburtonUS40621610171.412%7Hewlett Packard EnterpriseUS42824C10991.333%8Zions NAUS98970110711.329%9KelloggUS48783610821.325%10United Parcel ServiceUS91131210681.200% Zum Hintergrund: Der Buzz-Wert zeigt an, wie stark eine Aktie im Fokus der Marktteilnehmer steht. Der Wert bezieht sich auf den…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:50
Dow Jones Industrial Average: Die aktuelle Stimmu...+Die Marktteilnehmer in Social Media sind aktuell deutlich positiv gestimmt: Gegen 15:50 Uhr MESZ zeigt das Stimmungsbarometer für den Dow Jones Index einen Wert von +27 Punkten an. Der maximale Wert beträgt +100 Punkte. Die Top Buzz Aktien aus dem Dow Jones Industrial Average sind: PlatzAktieBuzz1Travelers Cos1.580%2McDonald's1.355%3United1.206% Nachfolgend die aktuellen Stimmungs- und Buzzwerte für die…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:56
S&P 500 steigt am Dienstag um +0.12 Prozent &...+Am heutigen Dienstag haben die Aktien des S&P 500 leicht an Wert gewonnen: Gegen 16:03 Uhr MESZ wurde der S&P 500 (US78378X1072) bei 3.010,25 Punkten registriert, knapp +0,12 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Montag (3.006,5 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +0,12 Prozent hat sich der S&P 500 heute besser als der Dow Jones…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:59
Thyssenkrupp: Kursziel von 16,00 Euro jetzt bestä...+Die Aktie von Thyssenkrupp hat langjährigen Investoren auch in diesem Jahr eine Menge Kummer bereitet. Notierte der Wert im Januar noch bei 15 Euro ging es bis Mitte August auf unter 9,30 Euro. Mittlerweile konnten sich die Kurse deutlich erholen. Gleichzeitig haben sich die weiteren charttechnischen Aussichten massiv verbessert. So befindet sich der Wert jetzt…
Weiterlesen...
Jörg Mahnert
17:09
Aurora Cannabis Aktie: Das ist nicht zu übersehen!+Die Aktie von Aurora Cannabis ist am Dienstag wieder abgestraft worden. Investoren und Analysten halten dies für ein bedeutendes Ereignis. Denn der Wert ist damit wieder etwas geerdet. Beobachter hatten in den vergangenen Tagen angesichts leicht steigender Notierungen davon gesprochen, dass möglicherweise die lang anhaltende Erholung ansetze. Dies ist nicht richtig. Aurora Cannabis: Legalisierungen spielen…
Weiterlesen...
Frank Holbaum

Anzeige




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)