Suche

Der Brexit, Deutschlands Wirtschaft und Ihr Geld….

807
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

wie nun bekannt wurde, hat Angela Merkel dem britischen Premier Boris Johnson am Telefon für den Brexit-Deal angeblich eine Bedingung gestellt, die Großbritannien ablehnen wird: Nordirland solle quasi uneingeschränkt dem gemeinsamen Markt angehören. Nordirland ist Teil Großbritanniens – und damit würde durch diesen eigenständigen Teil eine neue, eigene Grenze (zu England etwa) gezogen. Wie wäre die Reaktion in Deutschland darauf, wenn Frankreich eine eigene Grenze um das Saarland herum verlangen würde? Oder osteuropäische Länder eine Grenze beispielsweise um die „fünf neuen Länder“? Die Forderung von Angela Merkel in allen Ehren. Vielleicht möchte die Kanzlerin unser aller Bestes.

Frau Merkel und der Handel

Nun ist aber dummerweise Großbritannien nicht nur ein Partner in der EU, sondern auch ein wichtiger Partner für die USA. Die Gründungsgeschichte der EU wäre ohne die USA sogar kaum denkbar. Churchill, ehedem Premier in Großbritannien, hat das Land bzw. die britische Insel zum Brückenkopf der USA für die EU gemacht. Dies war ausdrücklich so gewünscht. Nur deshalb sind die Briten überhaupt Mitglied der EU geworden und nur deshalb haben sie auch den Beitritt zur Euro-Zone einst vollkommen abgelehnt.

Frau Merkel verhandelt also nicht nur mit Großbritannien, sondern zeitgleich mit den USA. Die sind wohl einer der besten oder eigentlich sogar der beste Kunde unserer Wirtschaft. Die USA importieren weiterhin gigantische Warenmengen. Dass die USA sich in Person von Donald Trump seit Monaten nicht glücklich über den Umgang mit Großbritannien schätzt, lesen wir in seinen Tweets.

Von denen mag man halten, was man will: Trump und die USA sind und bleiben aber ein wichtiger Handelspartner. So wie wir uns teils den USA gegenüber in aller Öffentlichkeit (Heiko Maas als Außenminister) äußern, wird es schwierig, diese Position glaubhaft zu verteidigen. Die Briten haben es anders gemacht. Sie lassen Trump twittern und sprechen. Der Lohn für die Mühe: Schon jetzt haben die USA den Briten eine Freihandelszone angeboten. Handelszölle zwischen Großbritannien und den USA dürften in homöopathischen Dosen vereinbart werden. Zudem könnte Großbritannien sich zum Steuerparadies machen – möglicherweise auch für US-Firmen, die Trump faktisch so gerne schützt.

Ob unser Verhalten in der jüngsten Brexit-Auseinandersetzung also sonderlich geschickt ist, ob die Forderung nach einer neuen Grenze innerhalb Großbritanniens nicht eine Spur zu arrogant ist, wird die Zeit zeigen. Angesichts der EU-Verhandlungsstrategie könnte Johnson am Ende als der große Sieger gefeiert werden, der einer unverschämten EU den Rücken dreht.

Ob die EU wie bislang in unseren Medien behauptet als wirtschaftlicher Sieger gelten darf, bleibt offen. Ich fürchte, wir werden den Preis für den Brexit zumindest ebenfalls zahlen müssen. Nicht die Regierung und auch nicht die EU-Kommission. Es trifft Sie – als Steuerzahler und als wirtschaftender Bürger. Mein Tipp: Die Rezession wird – oder würde – kommen. Ziehen Sie sich bereits vorher warm an.

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
15:30
BlackRock Aktie: Kommt ein Kaufsignal?+Liebe Leser, wie es scheint, hat Blackrock derzeit zwar nicht das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen, doch insgesamt sieht es dennoch nicht schlecht aus für das Unternehmen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Bei BlackRock gibt es Hoffnung für die Anleger, auch wenn der Aufwärtstrend derzeit beendet scheint.…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
15:58
Osram Licht Aktie: Sind 60 Euro möglich?+Osram Licht Aktie | ISIN:DE000LED4000 | WKN:LED400 Anfang 2018 setzte ein gigantischer Abverkauf ein, welcher den Anteilschein um rund 70 % im Wert zurückführte. Bei 25 Euro, in etwa auf dem Preisniveau vom 2014er Tiefpunkt, konnten die Bullen dann die Oberhand gewinnen und den Aktienkurs bis zur markanten Marke von ca. 41 Euro zurücktreiben. Oftmals…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
16:00
Nestlé Aktie: Droht Ärger?+Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei Nestle einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Der Fahrt steht bei Nestlé derzeit scheinbar noch ganz im Zeichen einer Korrektur. Die Entwicklung! Seit einem neuen Jahreshoch bei 103,46 Euro im September gibt es eine ausgedehnte Korrektur bei Nestlé.…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
16:09
PayPal Aktie: Was ist denn da los?+PayPal Aktie | ISIN:US70450Y1038 | WKN:A14R7U Es macht den Anschein als würden die Bullen mehr und mehr an Kraft verlieren. Jüngst ist der Aktienkurs unter die wichtige und viel beachtete 200-Tage-Linie gerutscht. Damit ist nun ein ganzes Bündel an gleitenden Durchschnitten als bärisch einzustufen. Auch der Donchian Channel ist abwärts gerichtet. Man kann sich jetzt…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
16:28
SFC Energy Aktie: Am Abwärtstrendkanal!+SFC Energy Aktie | ISIN:DE0007568578 | WKN:756857 Die Bullen des Wertpapiers konnten im August einen sehr schönen Aufwärtstrend einleiten, welcher jetzt allerdings etwas ins Straucheln gerät. Aufgrund der Bewegungen seit Juni dieses Jahres lässt sich ein Abwärtstrend anlegen. Aktuell befindet sich der Aktienkurs genau an der Oberkante des Kanals. Deswegen muss nun eine Entscheidung her.…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
16:30
Krones-Aktie: Lieber abwarten?+Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei Krones gab, haben sich unsere Autoren in ihren Analysen einmal genauer angesehen. Die wichtigsten Vorkommnisse haben sie folgendermaßen zusammengefasst: Der Stand! Es scheint, als ginge es bei Krones wieder deutlich abwärts. Doch warum? Die Entwicklung! Nach einer leichten Erholungsbewegung geht es für die Aktie von Krones seit…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
17:00
Novartis Aktie: Was ergeben die Zahlen?+Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Novartis bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Bei Novartis scheint es insgesamt rund zu laufen - und jetzt wurden zudem positive Testergebnisse für ein…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
17:30
Tencent Aktie: Ab gen Norden?+Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit bei Tencent aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Derzeit kommt es bei der Tencent-Aktie darauf an, dass sie nicht mehr unter 37,40 Euro zurückfällt. Kann das gelingen? Die Entwicklung! Letzte Woche erreichte der seit Mitte September dominante kurzfristige Abwärtstrend bei 36,69…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
18:00
Baumot: Der Stand der Dinge!+Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Baumot. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Derzeit wartet bei Baumot wohl alles darauf, dass die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) durch das KBA erteilt wird, so dass es mit der Nachrüstung losgehen kann. Die Entwicklung! Es wird jederzeit mit der Allgemeinen…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
18:30
BMW-Aktie: Gutes wie schlechtes!+Liebe Leser, wie es scheint, hat BMW das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Bei BMW gab es gute Nachrichten hinsichtlich der Verkaufszahlen in den USA. Die Entwicklung! Anfang des Monats gab es erfreute Gesichter bei BMW, denn laut der aktuellen Verkaufszahlen der…
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté

Anzeige




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)