Der Bitcoin will einfach nicht fallen. Warum eigentlich nicht?

1047
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Zur Mitte der abgelaufenen Woche lief der Bitcoin aus dem großen Dreieck nach unten hinaus. Um direkt darunter wieder anzuhalten!

Das war wirklich interessant zu beobachten. Der Bitcoin fiel am Mittwoch und Donnerstag in Summe über 7% und damit aus dem großen Dreieck nach unten heraus. Gut zu sehen im logarithmischen 2-Stunden Chart (Bitstamp auf TradingView) auf der rechten Seite. Eigentlich hatte ich erwartet, dass der Bitcoin, wenn er denn das Dreieck nach unten verläßt, dies mit einem richtig großen Rutsch tut. Das war nun aber ganz offensichtlich nicht der Fall.

Der Bitcoin bewegt sich nun seit Donnerstag Vormittag konstant im Bereich um die 9.600 USD (Bitstamp). Das sieht schon so aus wie eine Bear Flag, die jederzeit nach unten ausbrechen könnte, was von der Chart-Technik her das Wahrscheinlichste wäre. Eine solche Bear Flag hätte ich allerdings nicht so dicht unter dem Dreieck erwartet, sondern deutlich weiter unten. Ich schaue für einen möglichen Weg des Bitcoins nach unten aktuell auf die rote Linie, die bei etwa 9.000 USD (Bitstamp) liegt. Ich bin gespannt, wie der Bitcoin sich dort verhält, falls es soweit kommen sollte. Schaut man allerdings auf den logarithmischen 1-Tages Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView) auf der linken Seite weiter zurück, dann könnte man schon gewisse Parallelen zum Start der Aufwärtsbewegung am 28. Juli (dort wo das Dreieck unten startete) sehen. Eine solche Aufwärtsbewegung könnte sich jetzt auch wieder anschließen. Warum eigentlich nicht?

Ich habe mich für beide Varianten positioniert. Ich bin aktuell mit knapp 28% meines Kapitals im eToro-Konto, das diesem Blog als reales Konto zugrunde liegt, in Long-Positionen investiert. Ich habe im Laufe der Woche noch etwas nachgekauft. Ich habe zudem Binance mit aufgenommen. Obwohl ich ein absoluter Crypto-Fan und -Optimist bin, würde ich mich über einen Preissturz bei den Coins natürlich freuen, bevor es hoch geht. Klar, das wären tolle Kaufkurse. Egal wie, ich denke es ist aktuell an der Zeit, sein Buy-and-Hold-Portfolio langsam wieder aufzubauen für die nächste große (!) Welle des Bitcoins und der Altcoins nach oben.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)