Tagesgeschäft

Lesedauer: ca. 1 min

In Hinblick auf den Wertpapierhandel bezeichnet der Begriff Tagesgeschäft das so genannte Daytrading, also die Durchführung von Börsengeschäften an einem betreffenden Börsentag bzw. auch innerhalb dieses Tages zu den geschäftsüblichen Zeiten. Weiterhin wird mit dem Begriff aber auch eine kurzfristige Spekulation mit Wertpapieren bezeichnet, wobei die jeweilige Position am gleichen Handelstag sowohl eröffnet als auch wieder geschlossen wird. Das Ziel dieser Spekulation besteht dabei in der Ausnutzung kurzfristiger und meist relativ geringer Kursschwankungen, so dass hier meist mit Devisen, Futures, Aktien oder Derivaten gehandelt wird. Es besteht ein enger Zusammenhang mit dem computerbasierten Bösernhandel.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.