T-Bill

Lesedauer: ca. 1 min

Der Begriff T-Bill oder Treasury Bill ist die Bezeichnung eines Geldmarktpapiers, denn hierunter versteht man sehr kurzfristige, us-amerikanische Staatsanleihen, die eine Laufzeit von mindestens 4 Wochen und maximal 52 Wochen besitzen. Gleichzeitig besitzen sie eine sehr hohe Liquidität und sind daher eine der wichtigsten Geldmarktinstrumente. Um die Verzinsung korrekt zu berechnen muss aber angemerkt und beachtet werden, dass die Bankkonvention nicht von 365 Tagen, sondern nur von 360 Tagen im Jahr ausgeht. Gleichzeitig handelt es sich bei den T-Bills um so genannte Nullkuponanleihen, die zu dem bei Auktionen emittiert werden. Bei diesen Auktionen wird der Disagio bestimmt. Übrigens: Auch der Hauskater des britischen Premierministers Ramsay MacDonald trägt diesen Namen!


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.