Paper Profit

Lesedauer: ca. 1 min

Der Begriff Paper Profit entstammt eigentlich dem englischen Sprachgebrauch und meint den Gewinn – also den Profit – auf dem Papier. Hier geht es also um nichts Anderes als um den so genannten Buchgewinn. Dieser entsteht in der Regel durch ein erfolgreiches Engagement, ist aber offiziell noch nicht realisiert. Dabei gilt es auch zu berücksichtigen, dass bei einer Investition nicht immer ein Buchgewinn erfolgen muss, es kann auch zu einem Buchverlust kommen. Beide Fälle sollten eingeplant werden. Verluste sollten auch hier mit wirksamen Maßnahmen möglichst vermieden werden.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.