DAX: Kurzfristig Scherben, mittelfristig noch Porzellan!

212
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Da hat der DAX den Investoren am vergangenen Freitag einen massiven Schrecken eingejagt. Er durchbrach ganz klar die Marke von 11.000 Punkten nach unten und schloss deutlich darunter.

Höchste Zeit, dass ich für Sie untersuche, ob neben dem kurzfristigen Scherbenhaufen auch das mittelfristige Bild massiven Schaden genommen hat.

Das heutige exklusive Video wendet sich an Sie als Investor, der Zeiträume zwischen 4 und 8 Wochen Investitionsdauer bevorzugt.

In diesem Video nenne ich Ihnen ganz klar die Marken, die nun entscheidend sind. Aber so viel jetzt schon: Der freitägliche Rücksetzer hatte auch etwas Gutes. Aber das nur, wenn der Abwärtssog nicht noch stärker wird!

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)