DAX – Droht bald ein Crash?

0
29

Liebe Trader,

Innerhalb der seit Dezember letzten Jahres bestehenden Aufwärtsbewegung beim Dax-Index nährte sich das Barometer bis auf nur wenige Punkte an seine Jahreshochs aus 2015 heran, scheiterte jedoch bei 12.375 Punkten und drehte anschließend wieder zur Unterseite ab. Eigentlich hätte mit dem Ausbruch über die rot eingezeichnete Trendlinie ein größeres Kaufsignal einhergehen sollen, jedoch entpuppte sich der Anstieg über die Begrenzung als Fehlsignal, sodass der Index kurz darauf wieder in den vorherigen Trendverlauf zurückgefallen ist. Seit einigen Tagen läuft nun eine klare Korrekturbewegung ab, die sich schrittweise in Richtung des gleitenden Durchschnitts EMA 50 auf Tagesbasis um 12.000 Punkten zubewegt. Noch kann sich der Index auf relativ hohem Niveau behaupten, jedoch impliziert einen stetiger Anstieg des sogenannten DAX-Volatilitätsindex VIX größere Spannungen unter den Marktteilnehmern, der möglicherweise bald zu einem überaus impulsiven Kurseinbruch führen könnte.

Short-Chance:

Solange sich der Index aber noch oberhalb von 12.000 Punkten behaupten kann, ist mit einer fortgesetzten Handelsspanne bis 12.250 Punkte zu rechnen, ohne dass der Index größere Signale aussendet. Eine größere Verkaufswelle würde sich erst darunter einstellen und rasch bis in den Bereich der Jahreshochs aus 2016 bei 11.481 Punkten wieder abwärts führen. Sollte auf der Gegenseite das runde Kursniveau bei 12.300 Zählern hingegen nachhaltig durchbrochen werden, so ist mit einem anschließenden Kursanstieg auf das Niveau der Jahreshochs von 12.375 Punkten zu rechnen. Übergeordnet wird dieses Szenario aber zunehmend unwahrscheinlicher, solange sich das deutsche Aktienbarometer immer weiter von seinen letzten Hochs entfernt.

Wiederstände: 12.200 / 12.300 / 12.350 / 12.375 / 12.390 / 12.400

Unterstützungen: 12.050 / 12.000 / 11.965 / 11.927 / 11.900 / 11.893

Wochenchart:

Tageschart:

Dax-Performance-Index, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 12.125 Punkte; 10:40 Uhr - Quelle: bluchart Professional Trader.

Diesen Index können Sie mit dem Metatrader4 bei direktbroker-FX.de, für 2,95 EUR flat, handeln. Fordern Sie jetzt die Demo an.

Ein Beitrag von Rafael Müller, direktbroker.de


Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...

Aktienrückkäufe sind an der Wall Street immer noch ein gefährliches Thema

Eine der beunruhigendsten Erkenntnisse zur Aktienhausse in den USA seit 2009 ist die Tatsache, dass...

Steigende Zinsen sind für die Banken viel gefährlicher als allgemein angenommen

Im Jahr 1929 beendete die US-Notenbank eine längere Phase mit niedrigen Zinsen, im Jahr 1937...


Videos