Datenschutz-Grundverordnung: Kritik an der deutschen Umsetzung

452
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Datenschutz-Grundverordnung muss ab dem Frühjahr 2018 in den Nationalstaaten der EU in geltendes Recht gegossen werden, wozu das Bundeskabinett einen Gesetzesentwurf verabschiedete. Daran gibt es viel Kritik. Das sogenannte Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetz (Kürzel DSAnpUG-EU) enthält zahlreiche Öffnungsklauseln für deutsche Unternehmen, gegen die Datenschützer Sturm laufen. Das Kernziel der DS-GVO – eine Vereinheitlichung von europäischen Datenschutzregelungen – werde damit verwässert, heißt es von den Experten.

Mehr als 70 Öffnungsklauseln

Die vielen Öffnungsklauseln verschaffen der nationalen Gesetzgebung viel zu viele Gestaltungsräume, so die Kritiker. Sie würden die DS-GVO zur Richtlinie statt zur Verordnung qualifizieren…

Lesen Sie hier mehr…

0/5 (0 Reviews)
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)