Datenschutz-Grundverordnung

254
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, harmonisiert den Datenschutz in allen EU-Ländern. Auch das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erfährt durch die neue Richtlinie verschiedene Änderungen. Als Unternehmer, Freiberufler und Webseitenbetreiber sind Sie aufgefordert, rechtzeitig die notwendigen Anpassungen vorzunehmen. Diese betreffen Ihre IT-Systeme sowie Ihre Organisation und Datenschutzmaßnahmen. Bei Verstößen gegen die neuen Regeln drohen Abmahnungen und empfindliche Bußgelder.

Ändern werden sich unter anderem die Vorgaben zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten. Das BDSG sieht bisher eine Pflicht zum Bestellen einer dezidierten Person vor, sofern das Unternehmen ständig mindestens zehn Personen mit der automatisierten Verarbeitung von Daten beschäftigt. Nach der neuen Gesetzeslage gelten erweiterte Bestimmungen. Ein Datenschutzbeauftragter ist unter Umständen auch dann zu bestellen, wenn die Mindestzahl von zehn Beschäftigten unterschritten wird.

Lesen Sie hier mehr…

0/5 (0 Reviews)
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)