58,08€ 0% 0€

Daimler: Keine Chance gegen BMW und VW!

11746
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

„Deutsche Hersteller trotzen Abschwung“, titelte jüngst der TV-Sender n-tv auf seiner Homepage. Gemeint war das erstaunlich gute Abschneiden auf dem US-amerikanischen Automarkt. Und in der Tat:  Während General Motors (GM), Fiat Chrysler oder Mazda im vergangenen Monat herbe Absatzdämpfer verkraften mussten, wurden BMW, VW mit Audi und Porsche  in den USA mehr Autos los als im Vorjahr. Ausgerechnet Daimler machte eine unrühmliche Ausnahme – und verlor sogar gegen seinen größten Konkurrenten.

VW mit einem Plus von 14 Prozent

Dass VW vor Daimler stand, war keine allzu große Überraschung. Die Wolfsburger steigerten  ihre US-Verkäufe laut eigenen Angaben im März um satte 14 Prozent gegenüber März 2018 auf 37.092 Fahrzeuge. Tochter Audi legte immerhin leicht um 1,1 Prozent auf 20.302 verkaufte Autos zu. Und während Tochter Mini einen starken Rückgang um fast 17 Prozent verzeichnete, gelang BMW im vergangenen Monat bei der Kernmarke ein Verkaufszuwachs um 2,9 Prozent auf 32 228 Autos.

Hauptmarke Mercedes verliert fast fünf Prozent

Dagegen hatte Daimler im März keine Chance:  Die Schwaben setzten laut n-tv lediglich 30.627 Neuwagen ab, das waren 2,7 Prozent weniger Autos als im Vorjahreszeitraum. Der Absatz der Hauptmarke Mercedes fiel demnach sogar um 4,9 Prozent. Ein wenig tröstlich vielleicht: GM und Fiat Chrysler meldeten Rückgänge im März von rund sieben Prozent, der Absatz von Mazda brach sogar um 19 Prozent ein.

0/5 (0 Reviews)
1947 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Daimler per E-Mail

Mehr Inhalte zur Daimler Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Daimler Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Daimler Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Daimler Aktie:

>>Hier gehts zur Daimler Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Daimler:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)