Daimler Aktie: Gelingt den Bären jetzt der große Trendbruch?

448
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Zu Beginn der Vorwoche hatten die Bullen bei der Daimler-Aktie noch die Chance, das Hoch vom 8. Juni bei 41,49 Euro zu überwinden und anschließend bis an die 45,00-Euro-Marke vorzudringen. Diese Gelegenheit wurde nicht genutzt. Nach einem Hoch bei 41,78 Euro übernahmen die Bären wieder das Kommando.

Sie leisteten im Gegensatz zu den Bullen ganze Arbeit. In einer kontinuierlichen Abwärtsbewegung näherte sich die Daimler-Aktie wieder ihrem 50-Tagedurchschnitt an. Dieser verläuft aktuell bei 36,89 Euro und wurde am Freitag fast erreicht. Da der Tagesschlusskurs mit 37,40 Euro in großer Nähe zum EMA50 liegt, sollte in der neuen Woche zumindest ein Kontakt mit der 50-Tagelinie erwartet werden.

Wird der gleitende Durchschnitt dabei auch unterschritten, müssen sich die Anleger auf weitere Abgaben einrichten. Sie könnten in einem ersten Schritt bis auf das Tief vom 10. Juli bei 35,32 Euro hinabreichen. Darunter bietet das am 30. April bei 33,44 Euro ausgebildete Hoch die nächste Unterstützung.

Gelingt es den Käufern hingegen, den 50-Tagedurchschnitt bei 36,89 Euro zu behaupten, stellt anschließend das Hoch vom 6. Juli bei 38,40 Euro den entscheidenden Widerstand auf dem Weg zum Hoch vom 8. Juni bei 41,49 Euro dar. Wird dieses zusammen mit dem Hoch bei 41,78 Euro überwunden, ist das Hoch vom 6. Februar bei 44,88 Euro das nächste Ziel.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Daimler-Analyse vom 03.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Daimler nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Daimler Aktie.



Daimler Forum

0 Beiträge
So, und jetzt gibt's den neuesten "Eberhofer-Krimi". Und dazua zwoa Leberkäs' Semmeln...
0 Beiträge
Das kenn' ich nur zu gut. Als ich letzte Woche VW 15 Minuten zu früh kaufte und die ganze Rutsche vo
0 Beiträge
kann man Gewinne aus Bezugsrechten mit Verlusten aus Aktienverkäufen verrechnen ? Hat zwar nicht mit
1947 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Daimler per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Daimler