Daimler: Das hat sonst keiner!

1144
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Mit dem Concept EQA von Mercedes-Benz hat Daimler auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2017 seine automobile Zukunft erstmals vorgestellt. Noch in diesem Jahr soll die Serienversion als vollelektrischer Bruder des GLA ihre Premiere feiern. Aktuell seien Prototypen des EQA bei der anspruchsvollen Wintererprobung im hohen Norden unterwegs, teilt Daimler aktuell mit. Und so lange der Stromer auf sich warten lässt, macht der Autokonzern eben auf andere vermeintlich tolle Autos aufmerksam.

Stärkstes Vierzylinder-Turbotriebwerk

„Ob eine flotte Runde auf der Rennstrecke oder ein Wochenendausflug in die Berge mit sportlichem Equipment im Gepäck“ – mit dieser blumigen Verheißung preist Daimler aktuell die neuen GLA 45 4MATIC+ und GLA 45 S 4MATIC+ an. Die sportlichen Kompakten beherrschen laut Mitteilung „eine Vielzahl an Disziplinen und überzeugen durch beeindruckende Fahrdynamik“. Der 2,0-Liter-Motor sei das stärkste jemals in Großserie gefertigte Vierzylinder-Turbotriebwerk und in zwei Leistungs- und Drehmomentstufen erhältlich, heißt es. Schon das Basismodell biete mit 285 kW (387 PS) mehr Leistung als der Vorgänger. Die S-Variante mit 310 kW (421 PS) allerdings stoße „in deutlich höhere Fahrzeugklassen vor“.

Durchschnittsverbrauch über neun Liter

Der Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ verteilt die Kraft laut Daimler an der Hinterachse per AMG TORQUE CONTROL radselektiv und bilde so die Basis für „die Top-Traktion unter allen Fahrbedingungen“. Möglich mache dies ein neues Hinterachsgetriebe, das über zwei Lamellenkupplungen verfüge: für jedes Hinterrad eine. Allerdings: Während die Welt also weiter auf den lokal emissionsfreien EQA wartet, haben die potenten Sportsfreunde einen entscheidenden Nachteil: Bereits die kleine Variante kommt laut Daimler auf einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 9,2-9,1 Liter pro 100 Kilometer, die CO2-Emissionen liegen kombiniert bei 211-209 g/km; die große Variante kommt auf noch etwas höhere Werte. Zeitgemäß klingt zweifellos anders.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Daimler-Analyse vom 12.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Daimler jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Daimler Aktie.



Daimler Forum

0 Beiträge
ubsb55  Shorten 23:10
dabei kann man böse auf die Nase fallen. Dann macht Elon nochmal einen Split, 1:10, dann verdoppelt
0 Beiträge
Lelee  @Tomtom 22:55
"- Warum schaffen es Renault/ Nissan mit dem Zoe oder dem Leaf dermaßen erfolgreic­h zu sein?" Wa
0 Beiträge
auch die Aufteilung meines Gesamt-investes Fraport 67 % , Pfandamt 24% und Paion 9% das komm
1947 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Daimler per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Daimler




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)