Daimler Aktie: Jetzt wird’s ernst!

1090
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Daimler verstärkt Elektro-Offensive: Wie der Autobauer am Mittwoch bekannt gab, werde man künftig enger mit dem chinesischen Lieferanten CATL kooperieren.

Die dafür geschlossene Vereinbarung umfasse die komplette Bandbreite des elektrischen Antriebs – von der Zelle über Module bis hin zu gesamten Systemen. Der chinesische Akkuhersteller CATL werde ein essenzieller Lieferant für die E-Autos der nächsten Generation der Mercedes-Elektromarke „EQ“ sein, hieß es aus Stuttgart.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Daimler?

Ziel sei es, unter anderem den Lokalisierungsgrad zu erhöhen, da man künftige Batterieprodukte aus der aktuell im Bau befindlichen CATL-Fabrik bei Erfurt beziehen könne. Erst kürzlich hatte der Dax-Konzern eine Beteiligung am chinesischen Zellhersteller Farasis Energy veröffentlicht, der in Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) ebenfalls ein Batteriewerk bauen will.

Elektro-Offensive soll Fahrt aufnehmen

Bis 2022 will Daimler mit seiner Sternmarke mehr als 20 Modelle mit E-Antrieb, darunter auch Plug-in-Hybride, auf den Markt bringen. Bereits im nächsten Jahr wollen die Stuttgarter 15 Prozent ihres Absatzes mit elektrifizierten PKW erbringen (2019: 2 %).

„Wir wollen im Bereich der Batterietechnologie führend sein. Dazu kombinieren wir unsere eigene Forschungs- und Entwicklungskompetenz jetzt mit der Expertise starker Partner. Mit der Integration innovativer Batteriesysteme entwickeln wir Fahrzeuge im Luxussegment, die sich durch ihre Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Sicherheit und Nachhaltigkeit auszeichnen. Durch die Zusammenarbeit mit CATL beschleunigen wir unsere Transformation zur CO2-Neutralität“, so Daimlers Forschungschef Markus Schäfer.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Daimler-Analyse vom 19.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Daimler jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Daimler Aktie.



Daimler Forum

0 Beiträge
Der Verlust im Depot verringerte sich von -4,4% auf -3,5% (bezogen auf Anfang des Jahres und incl. D
0 Beiträge
da widme ich mich dann lieber wieder meiner Freundin statt mich mit euch ehrenwerten Alten Herrschaf
0 Beiträge
du hast dich um 10 Jahre verrechnet mit 17 mit Aktien zu handeln, wär bißchen früh. "Noch keine Haa
1947 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Daimler per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)