Commerzbank: Steht der Aufwärtstrend auf der Kippe?

0
222

Liebe Leser,

die Commerzbank hat zuletzt wieder deutliche Signale für steigende Notierungen präsentiert. Die Aktie konnte zwar am Mittwoch das Kursniveau nicht ganz verteidigen, konnte aber bereits am Donnerstag wieder deutlich zulegen. Charttechnische Analysten sehen sich daher in ihrer Meinung bestärkt, dass es künftig um mehr als 20 % nach oben gehen könne. Die genaue Analyse: Nach dem kleinen Rücksetzer konnte der Abstand auf die 12-Euro-Marke am Donnerstag wieder deutlich vergrößert werden. Solange diese wichtige Untergrenze hält, ist der laufende charttechnische Aufwärtstrend nicht in Gefahr.

Darunter müssten dann kleinere Unterstützungen in Höhe von 11,50 bis 11,80 Euro halten, so die Meinung der charttechnischen Spezialisten. Kursziel bleiben allerdings das 2-Jahres-Hoch bei 12,42 Euro vom 4. Dezember, das 3-Jahres-Top bei 13,28 Euro vom 8. April 2015 und schließlich das 5-Jahres-Hoch bei 14,39 Euro vom 4. April 2014. Unter dem Strich sind die Chancen auf weiter steigende Kurse weiterhin hoch. Aus wirtschaftlicher Sicht wichtig: Die Commerzbank konnte sich mit den Arbeitnehmern über einen Stellenabbau verständigen.

Technische Analysten: Gute Aussichten

Auch technische Analysten sind der Meinung, die Aktie befinde sich im Hausse-Modus. Die Trendpfeile sind in jeder Dimension aufwärts gedreht. Erst bei 10,17 Euro ginge es um den langfristigen Aufwärtstrend auf Basis des GD200. Es liegt ein Kaufsignal vor!


Als Anlage ist Gold ein Multifunktionstalent

Anleger lieben die Klarheit und in der Regel ist es auch klar, zu welcher Anlageform...

Die Weichen für die E-Mobilität werden in China gestellt, nicht bei Tesla

Fällt das Stichwort Elektroautos, denken viele sogleich an Tesla. Der amerikanische Elektro-Hersteller Tesla beherrscht nicht...

Die trügerische Illusion einer finanziellen Stabilität

Die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm hat etwas Befremdliches. Sie wirkt friedlich und paradiesisch, ist...


Videos