Suche

Commerzbank: Staat zockt auf 18 Euro je Aktie – und Sie?

4014
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

nach wie vor hält der deutsche Staat mit 15,6 Prozent den größten Anteil an der Commerzbank. Zur Erinnerung: Der Bund war 2009 in die Bresche gesprungen, um dem aufgrund der Finanzkrise ins Straucheln geratenen Geldhaus aus der Misere zu helfen. Wie die „Wirtschaftswoche“ kürzlich berichtete, könnte jene Teilverstaatlichung nun bald der Vergangenheit angehören.

Veräußerung nach Bundestagswahl?

Es könnte ganz schnell gehen: Laut eines Magazinberichts, der sich auf Insiderinformationen stützt, könnte der Bund bereits kurz nach der Bundestagswahl am 24. September seine Anteile loswerden. Sowohl ein Verkauf an Interessenten als auch ein Abverkauf über die Börse stehe im Raum, so das Blatt weiter.

Verlustgeschäft für den Bund?

Der „Wirtschaftswoche“ zufolge plane der Bund für seine Anteile einen Erlös von 3,5 Milliarden Euro. Das Problem: Um dies zu erreichen, müsste die Commerzbank-Aktie auf 18 Euro steigen. Immerhin: In den letzten zwölf Monaten stieg das Papier von etwa 6 Euro auf mittlerweile knapp 11,50 Euro an.

Der deutsche Staat hatte im Jahr 2009 das Commerzbank-Paket für rund fünf Milliarden Euro erstanden. Selbst wenn die mutmaßlich vom Finanzministerium in Aussicht gestellte Erlössumme von 3,5 Milliarden Euro erreicht werden könnte, wäre das Ganze somit ein Verlustgeschäft. Das Frankfurter Geldinstitut hat sich bislang noch nicht zu den Spekulationen geäußert.

Erst kommen die Wahlen

Ob der deutsche Staat letztendlich aussteigen wird, hängt nun auch maßgeblich von den Wahlergebnissen im September ab. Glaubt man den derzeitigen Wahlumfragen, dürfte es meiner Meinung nach allerdings zu keinen allzu großen Veränderungen kommen.

0/5 (0 Reviews)

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Commerzbank?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Commerzbank Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

4111 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Commerzbank per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Commerzbank



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)