Commerzbank: Die Bären klopfen bereits wieder an die Türe!

380
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Nach einem Hoch, das am 18. Februar bei 6,83 Euro ausgebildet wurde, ließen die Anleger die Aktie der Commerzbank wie eine heiße Kartoffel fallen. Erst am 16. März konnte bei 2,80 Euro ein Tief ausgebildet werden, das für etwas mehr als nur ein paar Stunden oder Tage Bestand hatte.

Die Commerzbank-Aktie ging in eine Erholung über und bildet eine bärische Flagge aus. In ihrem Verlauf gelang es, den Kurs bis zum 25. März auf 3,86 Euro ansteigen zu lassen. Anschließend setzten Gewinnmitnahmen ein. Sie halten auch zu Beginn der neuen Woche an und haben den Wert am Montag auf die untere Kante der Flagge zurückfallen lassen.

Anstatt von dieser sofort wieder nach oben abzuprallen, deutet sich im heutigen Vormittagshandel ein Ausbruch aus der Flagge nach unten an. Bestätigt sich dieser in den nächsten Stunden und Tagen, muss damit gerechnet werden, dass die Aktie in Kürze das Tief vom 16. März bei 2,80 Euro noch einmal erreichen und testen wird. In diesem Fall könnten Kurse von 2,50 und 2,00 Euro mittelfristig nicht überraschen.

Gelingt es den Käufern jedoch, das Steuer noch einmal herumzureißen und den Kurs über das Hoch vom 25. März bei 3,86 Euro ansteigen zu lassen, sollte versucht werden, erneut bis an den Doppelwiderstand vorzustoßen, der durch das Hoch vom 20. März bei 3,61 Euro und das Tief vom 9. März bei 3,63 Euro gebildet wird. Kann diese Hürde genommen werden, stellen die Marke von 4,00 Euro und die Kurslücke vom 9. März zwischen 4,20 und 3,98 Euro die nächsten Ziele der Bullen dar.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Commerzbank?

Wie wird sich Commerzbank nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Commerzbank Aktie.



Commerzbank Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
7
150
18. Feb
0
0
01.03.19
0 Beiträge
wir sehen hier massives Bashing der Aktie aber seit Jahren ein Geschäft welches sich stabilisiert.
0 Beiträge
wo wäre denn hierfür der Gegenwert...? Etwa das "großartige" Kredigeschäft in Coronazeiten....?
0 Beiträge
dass es natürlich extrem ist auf diesem Niveau Anteile zu werfen... schließlich ist und bleibt si
4111 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Commerzbank per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Commerzbank




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)