Suche

Commerzbank Aktie: Neue Übernahmegerüchte

 
549
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Commerzbank Aktie: Das wird spektakulär

Die Commerzbank hat am Mittwoch wieder Federn gelassen. Dennoch könnte es interessant werden, in das Unternehmen zu investieren, meinen Analysten. Die Aktie hat ein Potenzial von mehr als 15 %, ggf. sogar deutlich mehr. Jetzt kamen neue Übernahmegerüchte auf.

Fusion mit der Deutschen Bank hat nicht funktioniert

Die Fusion mit der Deutschen Bank hatte nicht funktioniert. Von vornherein hatten Analysten vermutet, dass diese Fusion nicht besonders hilfreich sein würde. Der Verlauf der Gespräche hat offenbar gezeigt, dass die versprochenen oder erwarteten Synergie-Effekte nicht eintreten würden. Die Probleme einer deutschen Großbank wären nicht geringer geworden.

Nun aber hat sich eine neue Spekulation ergeben. Ursprünglich hatte sich die UniCredit für eine Übernahme der Commerzbank interessiert. Neuen Berichten nach haben beide Banken nun Berater damit beauftragt, ein Kaufangebot zu prüfen. Die UniCredit hat allerdings zu einem früheren Zeitpunkt bereits verlautbaren lassen, dass das Unternehmen nicht am Kauf der Commerzbank interessiert sei. Dennoch dürften die Gerüchte gerade nach einem kürzlich vermeldeten „Gewinnsprung“ von UniCredit interessant sein. Die Kursbewegungen am Markt zeigen zudem an, dass auch der Markt derzeit die Chancen bei einem solchen Deal für relativ interessant hält.

Denn die Aktie ist alleine innerhalb der vergangenen Woche immerhin um etwa 50 Cent hin und her gesprungen. Die Obergrenze für die Bewertung als Aufwärtstrend liegt bei 8 Euro. Bis dahin konnte die Aktie sich aktuell noch nicht entwickeln. Dennoch sieht es vergleichsweise gut aus, wenn die Untergrenze von 7,40 Euro, wie jetzt mehrfach getestet, halten sollte. Die Chance auf Kursgewinne wird auch statistisch untermauert.

Der Wert hat in den vergangenen drei Monaten immerhin ein Plus von 22 % geschafft und dabei erst in jüngster Zeit einige Gewinnmitnahmen hinnehmen müssen. Insofern ist der langfristige Abwärtstrend, der sich bis in den Januar hinein abzeichnete, erst einmal überwunden. Jetzt sollte die Aktie wie beschrieben, 8 Euro überwinden. Dann wäre zumindest ein charttechnischer Aufwärtstrend erreicht.

Technische Analysten sehen den Wert weiterhin als unkritisch. Die Marke von 7,66 Euro ist in diesem Zusammenhang interessant. Hier hat der Wert den GD200 derzeit knapp erreicht und gilt daher als Hausse-Wert. Die 100-Tage-Linie bei 6,91 Euro konnte sogar klar überwunden werden. Die Aktie gilt insgesamt unter den technischen Analysten zumindest als neutral. Insofern würden Kursgewinne auf mehr als 8 Euro auch hiernach einen Aufwärtstrend auslösen, der wiederum weitere Investitionen nach sich ziehen kann.

Fazit: Das Papier ist in recht guter Verfassung. Die Übernahmegerüchte führen zu einer kurzfristigen Bewertung in Höhe von 3,5 von 5 Punkten.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Commerzbank?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Commerzbank Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

4111 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Commerzbank per E-Mail

Mehr Inhalte zur Commerzbank Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Commerzbank Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Commerzbank Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Commerzbank Aktie:

>>Hier gehts zur Commerzbank Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Commerzbank

Performance Commerzbank AG

1W1M3MYTD1Y3Y
6,51 EUR6,21 EUR8,13 EUR5,77 EUR8,53 EUR5,95 EUR
+0,12 EUR+0,43 EUR-1,49 EUR+0,87 EUR-1,90 EUR+0,69 EUR


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)