Cash Flow

Lesedauer: ca. 1 min

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist der Cash Flow?

Was ist der Cash Flow?

Der Cash Flow bezeichnet eine betriebswirtschaftliche Kennzahl. Bei dieser Kennzahl werden innerhalb eines bestimmten – zuvor festgelegten – zeitlichen Rahmens die erfolgten Einzahlung und die Auszahlungen saldiert. Auf diese Weise können Aussagen über die Liquidität und die Innenfinanzierung eines Unternehmens oder eines anderen Wirtschaftssubjekts getroffen werden.

Übersetzt bedeutet Cash Flow nichts Anderes als Kapitalfluss, Geldfluss oder Kassenzufluss. Eine weitere Schreibweise wäre Cashflow, wobei es sich um den gleichen Begriff handelt und beide Schreibweisen und Begriffe als Synonym gebraucht werden können. Der Cash Flow ist eine Stromgröße, deren Entwicklung in den USA erfolgte, die aber in der Zwischenzeit auch in Europa große Bedeutung besitzt.


Autor: Stavros Andreadis

Stavros Andreadis ist Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer. Er vereint in seinem Lebenslauf über 10 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales. Er arbeitete während seines Studiums in Analystenhäusern und sammelte im Ausland in diversen Unternehmen journalistische Erfahrungen. Als Redakteur von Finanztrends.info ist er für Sie täglich auf der Suche nach spannenden Informationen, kommentiert für Sie Unternehmensnachrichten und analysiert die aktuelle Marktphase. Leicht verdaulich und in einer für Sie hoffentlich angenehmen Sprache.