Carnival Aktie: Was ist jetzt zu tun?

1478
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Während zahlreiche Unternehmen den Wochenauftakt für einen deutlichen Kurssprung nutzen konnte, dümpelte Carnival vor sich hin. Das Kreuzfahrtunternehmen steht unter Druck, da die Geschäfte nicht so stark anlaufen wie bei Konkurrenzunternehmen der Reisebranche. Die Kreuzfahrtschiffe werden in den USA bis in den Frühherbst hinein nicht landen können. Insofern fehlen weiterhin bedeutende Teile des Umsatzes.

Carnival ist dennoch derzeit noch im börsentechnischen Aufwärtstrend, muss jedoch nach zuletzt schwächeren Sitzungen darum bangen, den Trend fortzusetzen. Dabei ist ein Comeback nach oben jederzeit möglich, meinen die Analysten der Charttechnik. Wer hinsieht, wird ein Potenzial bis zum Kursziel bei 20 Euro entdecken.

Weit von einer Insolvenz entfernt – oder?

Carnival jedenfalls ist immer noch weit von einer Insolvenz entfernt, heißt es. Jüngst zeigten Berichte, dass der Konzern dennoch mit einem Schuldenstand in Höhe von 14 Milliarden Dollar recht rote Zahlen vor sich herschiebt. Umso besser, dass im April die Platzierung von Anleihen im Umfang von 2 Milliarden Euro gelungen ist. Dabei haben zudem Investitionen eines saudi-arabischen Staatsfonds die Sicherheit hinsichtlich der künftigen Ausstattung mit liquiden Mitteln erhöht. Der Fonds hält einen Anteil von über 8,2 %.

Die Aktie hat zwischenzeitlich von diesen stabilisierenden Nachrichten profitiert, musste allerdings in den zurückliegenden vier Wochen nun einige Prozentpunkte abgeben. Innerhalb von drei Monaten ging es sogar um -14 % abwärts. Damit hat der Wert die Erholung vieler anderer Titel nicht mitgemacht.

Immerhin halten allerdings die bedeutendsten Unterstützungslinien. So gelten 11 Euro als wichtiger Bereich, sollten die Notierungen weiter nach unten ziehen. Solange die Kurse nicht mehr in die Nähe dieser Zone fallen, kann das Comeback aus dieser Perspektive starten. Allerdings sind die gleitenden Durchschnittskurse als Indikatoren für die technischen Trends nun unterschritten. Auf den GD38 fehlen 1,70 Euro, auf den GD100 noch einmal 2 Euro mehr – insofern ist die Aktie derzeit auf Richtungssuche. Ggf. würde es zu einem spektakulären Turnaround kommen, wenn die Notierungen auf mehr als 15 Euro klettern.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Carnival?

Wie wird sich Carnival nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Carnival Aktie.



Carnival Forum

0 Beiträge
https://www.nasdaq.com/press-release/carnival-corporation-plc-provides-a-business-update-and-additio
0 Beiträge
Fragt sich nur , was uns da entgegenkommt. Aber das wird schon wieder werden. Davon bin ich überzeug
0 Beiträge
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/kurze-kreuzfahrten-ohne-landgang-demn%c3%a4chst-wieder
2764 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Carnival per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Carnival




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)