BYD: Kehrtwende in die Vergangenheit!

5466
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

In jüngster Zeit hatte BYD mit Erfolgsmeldungen aus dem Nutzfahrzeug-Sement auf sich aufmerksam gemacht – insbesondere aus den USA. So gab der chinesische Konzern bekannt, dass die  US-amerikanische Großbrauerei Anheuser-Busch demnächst 21 Elektro-Trucks von BYD in seiner kalifornischen Fahrzeugflotte einsetzen werde. Hinzu kam der Auftrag von Frito Lay, einer Tochtergesellschaft von PepsiCo, über zunächst drei Elektro-Lkw. Auch im Bereich der Elektroautos hatte BYD zuletzt geglänzt, doch die neuesten Auslieferungszahlen deuten nun auf eine Kehrtwende hin – zurück in die Vergangenheit.

Rückkehr der Verbrenner

So berichtet der Branchendienst IT Times, dass BYD im Segment der New Energy Vehicle (NEV), Fahrzeugen mit Hybrid- und reinen Elektrantireb also, im September 2019 insgesamt nur noch 13.681 Einheiten abgesetzt hat. Im August waren es noch 16.719 Fahrzeuge, im September 2018 sogar 27.903. Dieser deutliche Rückgang  im Bereich der vermeintlichen Zukunftstechnologie wird bei BYD begleitet von einer Rückkehr der Verbrenner. So hat der Konzern laut des Berichts im September 2019 insgesamt 40.729 Fahrzeuge abgesetzt, nach zuletzt 36.009 Units. BYD verkaufe damit „wieder doppelt so viel Verbrenner-Fahrzeuge wie NEVs“, heißt es.

Einbruch bei Elektronutzfahrzeugen

In der Tat verfügten die von BYD im ersten Halbjahr 2019 ausgelieferten Fahrzeuge zu rund 40 Prozent über einen alternativen Antrieb. Diese Quote konnte im September bei weitem nicht gehalten werden. Im Pkw-Bereich gingen die Verkäufe in diesem Segment laut IT Times von 16.100 Units im August auf 13.048 Einheiten zurück. Im Vorjahresmonat waren noch 25.019 Autos mit alternativem Antrieb abgesetzt worden. Einen leichten Anstieg gab es demnach bei den kommerziellen Fahrzeugen, von 619 Einheiten im Vormonat auf aktuell 633. Gegenüber dem Vorjahresmonat allerdings muss der Konzern bei Bussen und anderen Nutzfahrzeugen einen regelrechten Absturz vermelden. Im September 2018 fanden noch 2884 Elektro-Nutzfahrzeuge von BYD einen Käufer.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Byd-Analyse vom 07.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Byd jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Byd Aktie.



Byd Forum

0 Beiträge
https://electrek.co/2020/08/06/tesla-production-increase-fremont-factory-new-parallel-line-under-ten
0 Beiträge
Zulassungen Deutschland Juli 2020 (Anzahl, Veränderung in % zu Vorjahresmonat, Anteil in % Juli 2020
0 Beiträge
"In Kürze sind BEV nicht nur komfortabler, schneller, sicherer, leiser, umweltfreundlicher und zu
703 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Byd per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)