BYD: Es geht überall voran!

8004
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Laut Medienberichten haben BYD und ihr britischer Partner Alexander Dennis Limited (ADL) in Cambridge das erste Doppeldecker-Modell vom Typ BYD ADL Enviro400EV für den Einsatz außerhalb von London ausgeliefert. ADL und BYD Europe haben demnach zwei rein elektrisch betriebene Modelle an den Busbetreiber Stagecoach übergeben, der die E-Busse auf der Citi 6 Route einsetzen wird. Doch nicht nur mit dem Aktienkurs, auch außerhalb von England geht es in Sachen E-Bus für BYD aktuell voran.

Von Milton in die Innenstadt von Glasgow

Wie BYD nun bekanntgab, seien jetzt zwei elektrische Busse an den Betreiber First Glasgow geliefert worden. Die Busse, die von SP Energy Networks finanziert wurden, „werden die Emissionen in Schottlands größter Stadt reduzieren“, heißt es. Die beiden einstöckigen BYD ADL Enviro200EV stellen die Linie M3 von First Glasgow auf vollelektrischen Betrieb um, bedienen laut Mitteilung die Strecke von Milton in die Innenstadt von Glasgow. Die Einführung der emissionsfreien Elektrobusse wurde laut BYD durch die Vergabe von 1,5 Millionen Pfund aus dem Green Economy Fund von SP Energy Networks ermöglicht, der von dem Stromnetzbetreiber eingerichtet wurde, um die ehrgeizigen grünen Ziele der schottischen Regierung zur Förderung des lokalen Wirtschaftswachstums zu unterstützen.

Chassis kommt aus ungarischem BYD-Werk

Die 10,8 Meter langen Busse wurden von Alexander Dennis in Schottland auf einem Chassis gebaut, das aus dem ungarischen Werk von BYD in Komárom geliefert wurde. Sie böten 36 Sitzplätze in einem geräumigen Innenraum. Die Batterien werden laut Mitteilung über Nacht im Caledonia-Depot von First Glasgow aufgeladen, wo der Betreiber 22 Ladepunkte installiert habe. Weitere Investitionen in Elektrobusse seien zu erwarten, so die BYD-Mitteilung. „Jeder Reisende auf der Strecke spart etwa zwei Kilogramm CO2 im Vergleich zur Fahrt mit einem durchschnittlichen Auto“, meint Andrew Jarvis, Geschäftsführer von First Glasgow. Damit sei der Bus „die beste Wahl, um die negativen Auswirkungen auf den Planeten zu verringern “.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Byd?

Wie wird sich Byd nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Byd Aktie.



Byd Forum

0 Beiträge
@WernerGg: Schade, dass es wegen dem Wetter mit dem Start nicht geklappt hat. Aber am Samstag um 21:
0 Beiträge
schwer auszuhalten. Du hast einen post von mir über Jules Verne mit folgenden Worten kommentiert: "
0 Beiträge
Warum ist er die hellste Kerze auf der Torte? Warum sind alle anderen so doof? Linde-Chef Angel:
703 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Byd per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)