BYD: Das sieht übel aus!

5918
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

BYD hat seine Absatzzahlen für den Juli 2019 bekanntgegeben. Die gute Nachricht vorab: Betrachtet man die Gesamtverkaufszahlen des chinesischen Batterie- und Fahrzeugkonzerns zwischen Januar und Juli, steht bei den Fahrzeugen mit alternativem Antrieb noch immer ein sattes Plus zum Vorjahr. 62.220 Exemplare mit reinem Elektro- oder mit Hybridantrieb brachte BYD im Vorjahr auf die Straße. In den ersten sieben Monaten 2019 waren es rund 73 Prozent mehr, nämlich 93.677 Fahrzeuge. Bei fast allen anderen Vergleichswerten allerdings sieht es übel aus.

Deutliches Minus bei Elektrobussen

Denn auch, wenn die Analysten der Schweizer Großbank UBS jüngst die Chancen für BYD bei elektrischen Bussen als hervorragend eingeschätzt haben, steht in den ersten sieben Monaten ein deutliches Minus bei den Absatzzahlen: Von noch 4185 E-Bussen 2018 ging es zwischen Januar und Juni 2019 zurück auf nur noch 2279 Exemplare. Ein etwas besseres Bild zeichnen die rein elektrischen Pkw: Im Juli setzte BYD davon 9515 Einheiten ab, im Vorjahresmonat waren es nur 8176 Stück. Die Steigerung in diesem Bereich ist im Siebenmonats-Zeitraum nach wie vor enorm: Von noch 32.016 E-Autos ging es hinauf auf 105.094 Stück, ein Plus von 228 Prozent.

Verkaufszahlen der Verbrenner brachen ein

Doch der Erfolg ist teuer erkauft: Denn zugleich sanken nicht nur die Verkaufszahlen im Bereich der Hybrid-Fahrzeuge zwischen Januar und Juli bei BYD um rund zehn Prozent von 57.457 auf nur noch 51.677 Einheiten. Im Vergleich zum Vormonat brach das Gesamtsegment mit alternativen Antrieben (NEV) im Juli 2019 von 26.571 auf 16.567 ein. Noch extremer war der Rückgang bei den Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor: Dort sanken die Verkäufe in den ersten sieben Monaten um rund 42 Prozent von 168.135 auf 96.837 Stück. Einziger Hoffnungsschimmer: Im Juli-Vergleich ist der Rückgang mit einem Minus von 22 Prozent weniger dramatisch. Dies liegt vor allem an den erfolgreichen SUV-Modellen mit Verbrenner. Hier verzeichnete BYD sogar einen Zuwachs von 4941 auf 8091 Exemplare.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Byd-Analyse vom 04.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Byd nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Byd Aktie.



Byd Forum

0 Beiträge
Da die Posts immer mehr an den Stapel Motorsportmagazine, die auf den Tischen im Wartebereich des TÜ
0 Beiträge
Die Abschreibungen auf Fabriken (Gebäude, Anlagen, Maschinen) sind Teil der COGS, bis auf den Teil
0 Beiträge
Eddy17  BYD 09:27
Die Konsolidierung nach dem starken Anstieg auf über 10 € neigt sich dem Ende zu. In den nächsten W
703 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Byd per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)