Schlusskurs vom 14.08.18:    5,04EUR  +1,00%  +0,05€

BYD Aktie: Das Batteriegeschäft als Rettungsanker?

2422
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU - Artikel bewerten:

Das Jahr 2018 war für BYD oft enttäuschend. Vor allem niedrigere Subventionen im Heimatmarkt machten der Aktie schwer zu schaffen. Die Gewinnmargen beim Verkauf von Elektroautos wurden dadurch zum Teil deutlich geschmälert. Langfristig bietet BYD aber noch immer viel Potenzial. Dabei sind es nicht nur die eigenen Autos, welche in Zukunft hohe Gewinne versprechen. Fast noch wichtiger könnte für BYD das Geschäft mit Batterien werden. Schon jetzt ist BYD einer der größten Anbiete von Akkus für Elektroautos. Sollte diese Branche, wie von Experten erwartet, in den nächsten Jahren an Marktenteilen zulegen, so wird BYD davon signifikant profitieren, unabhängig davon, ob die eigenen Autos verkauft werden oder nicht. Nicht wenige andere Anbieter verlassen sich bei Batterien auf BYD als Zulieferer.


Der Ertrag beim Gold heißt Sicherheit

Investitionen werden um der Erträge willen getätigt. Man kauft eine Anleihe, weil man die Zinsen...

Ohne Vertrauen kann das Papiergeld nicht überleben

Von Voltaire stammt der Ausspruch, dass Papiergeld immer zu seinem inneren Wert zurückkehre und der...

Der Mensch wird langsam überflüssig

Über Jahrhunderte waren uns Menschen technische Entwicklungen sehr willkommen, denn sie erleichterten das Leben. In...
Text vorlesen

Videos